Tag des of­fe­nen Denk­mals

Am 11. Sep­tem­ber kann man bun­des­weit se­hen, wie un­ser bau­his­to­ri­sches Er­be vor dem Ver­fall be­wahrt wird

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

Mehr als 8 000 his­to­ri­sche Bau­denk­ma­le, Parks oder ar­chäo­lo­gi­sche Stät­ten öff­nen am Tag des of­fe­nen Denk­mals am 11. Sep­tem­ber deutsch­land­weit ih­re Tü­ren. Das teilt die Deut­sche Stif­tung Denk­mal­schutz aus Bonn als bun­des­wei­te Ko­or­di­na­to­rin der Ak­ti­on mit. Pas­send zum Jah­res­part­ner. mot­to „Ge­mein­sam Denk­ma­le er­hal­ten“kön­nen die Be­su­cher vor Ort er­le­ben, wie vie­le En­ga­gier­te auf al­len Ebe­nen nö­tig sind, um un­ser bau­his­to­ri­sches Er­be vor dem Ver­fall zu be­wah­ren. Der Er­folg des Tags des of­fe­nen Denk­mals ist selbst ein Pa­ra­de­bei­spiel für ein ge­lun­ge­nes Zu­sam­men­spiel ver­schie­de­ner Pla­nungs- Oh­ne die Or­ga­ni­sa­to­ren der Län­der, der Städ­te und Kom­mu­nen, der Initia­ti­ven und Ver­ei­ne, der Kir­chen­ge­mein­den und vie­le an­de­re oft eh­ren­amt­lich En­ga­gier­te und pri­va­te Denk­mal­be­sit­zer wä­re ei­ne so gro­ße und flä­chen­de­cken­de Kul­tur­ver­an­stal­tung wie der Denk­mal­tag nicht durch­führ­bar. Dort kann man sich al­le teil­neh­men­den Denk­ma­le ei­ner Re­gi­on an­zei­gen las­sen, nach Denk­mal­ka­te­go­ri­en su­chen und über ei­nen Merk­zet­tel per­sön­li­che Denk­mal­tou­ren zu­sam­men­stel­len. Die mo­bi­le Nut­zung vor Ort er­mög­licht ei­ne kos­ten­freie App. Der Tag des of­fe­nen Denk­mals ist der deut­sche Bei­trag zu den Eu­ro­pean He­ri­ta­ge Days un­ter der Schirm­herr­schaft des Eu­ro­pa­rats. Al­le 50 Län­der der eu­ro­päi­schen Kul­tur­kon­ven­ti­on be­tei­li­gen sich im Sep­tem­ber und Ok­to­ber an dem Er­eig­nis. Seit 1993 ko­or­di­niert die Deut­sche Stif­tung Denk­mal­schutz den Tag des of­fe­nen Denk­mals bun­des­weit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.