Aka­de­mie im Vi­sier

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Ers­te Sei­te -

Die Staats­an­walt­schaft Karls­ru­he er­mit­telt we­gen des Ver­dachts auf Un­treue ge­gen Ver­ant­wort­li­che der Füh­rungs­aka­de­mie des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg. Das be­stä­tig­te ein Jus­tiz­spre­cher der „Stutt­gar­ter Zei­tung“. Aus­lö­ser sei ei­ne an­ony­me An­zei­ge zum Fi­nanz­ge­ba­ren der in Karls­ru­he an­säs­si­gen Aka­de­mie, nach de­ren Prü­fung man ei­nen An­fangs­ver­dacht be­jaht ha­be, wird der Spre­cher der Staats­an­walt­schaft zi­tiert. Dem Be­richt zu­fol­ge geht es un­ter an­de­rem um Auf­trags­ver­ga­ben und die Be­zah­lung ex­ter­ner Re­fe­ren­ten und Be­ra­ter. Der zum Jah­res­en­de aus­schei­den­de Ge­ne­ral­se­kre­tär Tho­mas E. Berg wies die Vor­wür­fe als un­be­grün­det zu­rück. Bei der jähr­li­chen Prü­fung durch ei­nen Wirt­schafts­prü­fer ha­be es nie Be­an­stan­dun­gen ge­ge­ben. Auch der Lan­des­rech­nungs­hof ha­be nichts mo­niert. Der Vor­sit­zen­de des Auf­sichts­ra­tes der Füh­rungs­aka­de­mie und der Chef der Staats­kanz­lei, Staats­mi­nis­ter Klaus-Pe­ter Mu­raw­ski (Grü­ne), woll­te sich nicht zum Er­mitt­lungs­ver­fah­ren äu­ßern. Mit ver­gleich­ba­ren Vor­wür­fen ha­be sich ein Mit­ar­bei­ter an Re­gie­rung und Frak­tio­nen des Land­tags ge­wandt. Der Auf­sichts­rat ha­be die Wirt­schafts­prü­fer ein­schal­ten wol­len, sag­te Mu­raw­ski. Das sei aber ge­stoppt wor­den, nach­dem die Staats­an­walt­schaft ein­ge­schal­tet wor­den war. Die Füh­rungs­aka­de­mie des Lan­des ist in der Hans-Tho­ma-Stra­ße Karls­ru­he, im so­ge­nann­ten „Schwe­den­pa­lais“, ge­gen­über der Staat­li­chen Kunst­hal­le an­ge­sie­delt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.