Noch mehr Edel­me­tall

Pa­ralym­pics in Rio: Vier Me­dail­len für deut­sche Ath­le­ten

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Se­bas­ti­an Stie­kel

Die deut­schen Be­hin­der­ten­sport­ler ha­ben in der Nacht zu Sams­tag die Me­dail­len sechs bis neun bei den Pa­ralym­pics in Rio de Janei­ro ge­won­nen. De­ni­se Grahl schwamm ei­nen Eu­ro­pa­re­kord und wur­de da­mit Zwei­te über 50 Me­ter Frei­stil. Gleich drei wei­te­re Me­dail­len gab es in der Leicht­ath­le­tik. Die ers­te deut­sche Schwimm-Me­dail­le in Rio ge­wann ei­ne Pa­ralym­pics-De­bü­tan­tin: Die 23 Jah­re al­te De­ni­se Grahl schwamm in 33,16 Se­kun­den ei­nen Eu­ro­pa­re­kord über 50 Me­ter Frei­stil und muss­te sich nur der Ame­ri­ka­ne­rin McKen­zie Co­an (32,42) ge­schla­gen ge­ben. Ihr Mot­to lau­te­te: „Rein ins Was­ser und al­les raus­hau­en. Ich bin sehr glück­lich, dass es mit der Me­dail­le ge­klappt hat.“

De­ni­se Grahl schwimmt neu­en Eu­ro­pa­re­kord

Nach sei­nem Sprint über 100 Me­ter lief der un­ter­schen­kelam­pu­tier­te Fe­lix Streng gleich noch ei­ne Eh­ren­run­de mit der deut­schen Fah­ne. So glück­lich war der Staf­fel-Kol­le­ge von Mar­kus Rehm über Bron­ze in der Kö­nigs­dis­zi­plin des Sprint. Der in Bo­li­vi­en ge­bo­re­ne Streng lief in 11,03 Se­kun­den deut­lich schnel­ler als Fe­lix Beh­re (11,26), der nach ei­nem völ­lig miss­glück­ten Start nur Sieb­ter wur­de. „Ich war heiß auf die­se Me­dail­le“, sag­te der 21 Jah­re al­te Streng. Bei ih­ren drit­ten Pa­ralym­pics ge­wann Ka­trin Mül­ler-Rott­gardt end­lich ih­re ers­te Me­dail­le. Zu­sam­men mit ih­rem Be­gleit­läu­fer Se­bas­ti­an Fri­cke sprin­te­te die seh­be­hin­der­te Leicht­ath­le­tin über 100 Me­ter auf Platz drei. 11,99 Se­kun­den be­deu­te­ten im Ziel ei­ne per­sön­li­che Best­zeit für die 34 Jah­re al­te Wat­ten­schei­de­rin. 2004 in At­hen war Mül­ler-Rott­gardt Vier­te über 100 Me­ter ge­wor­den. Fran­ces Herr­mann hat­te 2008 schon ein­mal Sil­ber mit dem Dis­kus ge­holt. Jetzt füg­te die 27-jäh­ri­ge Cott­bus­se­rin ih­rer Me­dail­len­samm­lung noch Bron­ze im Speer­wurf hin­zu. 18,16 Me­ter reich­ten der Roll­stuhl­fah­re­rin nach Platz drei bei der WM 2015 er­neut für die­sen Rang. Die neue Pa­ralym­pics-Sie­ge­rin Li­juan Zou aus Chi­na warf mit 21,86 Me­tern ei­nen Welt­re­kord.

Glück­lich mit Bron­ze: Der un­ter­schen­kelam­pu­tier­te Fe­lix Streng lief im 100-Me­ter-Sprint bei den Pa­ralym­pics in Rio de Janei­ro auf den drit­ten Platz. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.