„Bei Spiel­kul­tur zu­ge­legt“

Kreis­klas­se B, Staf­fel 5: SV Scherz­heim will sich deut­lich ver­bes­sern

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Micha­el Höl­le

Das Ziel ist klar: „Die Plat­zie­rung ge­gen­über dem Vor­jahr deut­lich ver­bes­sern, da wa­ren wir Vor­letz­ter“, bringt Ralf Ki­entz sei­ne Er­war­tun­gen auf den Punkt. Deut­lich ver­bes­sern be­deu­tet für den Sport­vor­stand des SV Scherz­heim ei­nen Rang zwi­schen drei und fünf im End­klas­se­ment der Kreis­klas­se B, Staf­fel 5. Da­von ist sei­ne Elf auf Ta­bel­len­platz sie­ben der­zeit zwei Po­si­tio­nen ent­fernt. Den­noch herrscht bei den Ver­ant­wort­li­chen Zuf­rie­den­heit. „Bei der Spiel­kul­tur ha­ben wir deut­lich zu­ge­legt“, be­tont Ralf Ki­entz. Da­für sor­gen nicht zu­letzt die Neu­en im Ka­der, und das sind vor al­lem Ta­len­te aus den ei­ge­nen ge­stei­ger­ten Wert le­gen: „Die pa­cken mit an im Ver­ein.“Das Club­le­ben ist al­so in­takt, ein­zig die Er­geb­nis­se las­sen Wün­sche of­fen. „Na­tür­lich be­zah­len wir noch Lehr­geld. An­de­re Teams sind ein­fach rei­fer“, macht sich Ralf Ki­entz al­ler­dings we­nig Sor­gen. Für ihn zählt ei­ne an­de­re Er­kennt­nis: „Wir kön­nen mit­hal­ten mit den Bes­ten der Li­ga.“Hin­ten ein Feh­ler zu viel und vor­ne die Chan­cen nicht ver­wer­tet, das ma­che noch den Un­ter­schied aus. Am Ziel än­dert das nichts, das ist klar for­mu­liert: ei­ne deut­lich bes­se­re Plat­zie­rung als in der Vor­sai­son.

Voll­blut­fuß­bal­ler: Ah­met Ki­lic (gel­bes Tri­kot) fehl­te dem B-Li­gis­ten SV Scherz­heim nach ei­ner schwe­ren Ver­let­zung über ein Jahr. Jetzt ist er wie­der da­bei und trifft auch wie­der – bis­her schon vier­mal. Fo­to: Steue­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.