Fu­ry brüs­kiert Klitsch­ko schon wie­der

Frust nach er­neu­tem Rück­zie­her des Welt­meis­ters: „Wladimir wird in Gei­sel­haft ge­hal­ten“

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Was als Fight des Jah­res ge­plant war, wird zum un­end­li­chen Pos­sen­spiel: Der mit rie­si­gem Tam­tam be­wor­be­ne Rück­kampf zwi­schen dem frü­he­ren Bo­xWelt­meis­ter Wladimir Klitsch­ko und sei­nem Be­zwin­ger Ty­son Fu­ry ist er­neut ab­ge­sagt wor­den. „Me­di­zi­nisch nicht in der La­ge zu kämp­fen“sei der Bri­te. Das ur­sprüng­lich für den 9. Ju­li ge­plan­te und we­gen ei­ner Ver­let­zung Fu­rys auf den 29. Ok­to­ber ver­scho­be­ne Schwer­ge­wichts-Du­ell in Man­ches­ter liegt auf Eis. Und es ist nicht un­wahr­schein­lich, dass es nie stei­gen wird.

Box­kampf des Jah­res wird zum Pos­sen­spiel

„Ich bin to­tal ent­täuscht, dass Fu­ry nun schon zum zwei­ten Mal den Kampf ab­sagt. Ich be­fin­de mich in ei­ner Top-Ver­fas­sung und hät­te mir mei­ne WM-Gür­tel in Man­ches­ter ger­ne zu­rück­ge­holt“, sag­te Klitsch­ko, der im Olym­pia­stütz­punkt in Kiew für die Re­van­che ge­schuf­tet hat: „Ich ha­be, seit ich 1996 Pro­fi ge­wor­den bin, noch nie so lan­ge pau­sie­ren müs­sen.“Dem 40-Jäh­ri­gen droht nun sein ers­tes Jahr als Be­rufs­bo­xer oh­ne ei­nen ein­zi­gen Kampf. Fu­rys La­ger hat­te am Frei­tag mit­geRing teilt, dass „Ty­son an­ge­sichts die­ser Ent­wick­lung am Bo­den zer­stört“sei: „Me­di­zi­ni­sche Spe­zia­lis­ten ha­ben er­klärt, dass Ty­sons Zu­stand zu ernst ist, um an dem Fight teil­zu­neh­men, und dass er vor ei­ner Rück­kehr in den be­han­delt wer­den muss.“Für Klitsch­koMa­na­ger Bernd Bön­te sind das Spiel­chen, und von de­nen hat er die Na­se voll. „Wladimir wird von ihm in Gei­sel­haft ge­hal­ten“, sag­te Bön­te: „Er will kämp­fen, er trai­niert, und mitt­ler­wei­le ist der ers­te Kampf schon fast ein Jahr her.“Bön­te for­der­te von den zu­stän­di­gen Box­ver­bän­den, „ei­ne Ent­schei­dung be­züg­lich der Ti­tel zu tref­fen – aber das ist nicht in un­se­rer Hand. Wir hof­fen, dass Wladimir bald wie­der kämp­fen kann.“Fu­ry zeig­te sich im Som­mer in ver­hee­ren­der Ver­fas­sung, tauch­te auf Mallor­ca und bei ei­ner Pres­se­kon­fe­renz als schmer­bäu­chi­ge Karikatur ei­nes Box­pro­fis auf – deut­lich ver­bes­sert soll sich sein Fit­ness­zu­stand nicht ha­ben. Zu­dem schwebt das Da­mokles­schwert ei­ner Do­ping­sper­re über dem 2,06-Me­ter-Hü­nen aus Man­ches­ter. Wie die bri­ti­sche An­ti-Do­ping-Agen­tur UKAD An­fang Au­gust mit­teil­te, wur­de Fu­ry am 24. Ju­ni we­gen der nach­ge­wie­se­nen Ein­nah­me ei­ner Do­ping­sub­stanz vor­läu­fig ge­sperrt – am glei­chen Tag sag­te er den Kampf erst­mals ab, of­fi­zi­ell we­gen ei­ner Knö­chel­ver­let­zung. Die Sper­re ge­gen Fu­ry wur­de spä­ter bis zu ei­ner An­hö­rung vor dem Na­tio­na­len An­ti-Do­ping-Aus­schuss auf­ge­ho­ben, der Fight En­de Ok­to­ber hät­te statt­fin­den kön­nen. Fu­ry soll schon lan­ge vor dem ers­ten Klitsch­ko-Kampf am 28. No­vem­ber 2015 in Düsseldorf po­si­tiv auf das ana­bo­le Ste­ro­id Nan­d­ro­lon ge­tes­tet wor­den sein. Geht al­les mit rech­ten Din­gen zu, wird Fu­ry nach der An­hö­rung aus dem Ver­kehr ge­zo­gen, sei­ne Ti­tel wä­ren va­kant.

Ma­rio­net­te des Welt­meis­ters? Der Rück­kampf zwi­schen dem frü­he­ren Box-Welt­meis­ter Wladimir Klitsch­ko (links) und sei­nen Be­zwin­ger Ty­son Fu­ry ist von dem Bri­ten zum zwei­ten Mal ab­ge­sagt wor­den. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.