Ein Mann?

Hän­de­schüt­teln sorgt im Iran für Auf­re­gung

Der Sonntag (Mittelbaden) - - AKTUELL - avs

Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rin Bar­ba­ra Hend­ricks hat mit ei­nem Hand­schlag un­frei­wil­lig für Auf­re­gung im Iran ge­sorgt. Sie hat­te bei ei­nem Tref­fen in Ber­lin die ira­ni­sche Po­li­ti­ke­rin Mas­su­meh Eb­te­kar be­grüßt, die Vi­ze­prä­si­den­tin und Lei­te­rin der Um­welt­be­hör­de ih­res Lan­des ist. Der staat­li­che ira­ni­sche Fern­seh­sen­der IRIB zeig­te Bil­der des Tref­fens. Nach An­ga­ben der Nach­rich­ten­agen­tur Tas­nim führ­ten die Auf­nah­men bei ei­ni­gen ira­ni­schen Me­di­en zu dem Ein­druck und zur Kri­tik, Eb­te­kar ha­be in Deutsch­land ei­nem Mann die Hand ge­schüt­telt. Frem­den Män­nern die Hand zu ge­ben ist im Iran für gläu­bi­ge is­la­mi­sche Frau­en, be­son­ders für Spit­zen­po­li­ti­ke­rin­nen, ein ab­so­lu­tes Ta­bu. Me­dien­be­rich­ten zu­fol­ge sorg­ten der Be­richt und ei­ne Vi­deo­auf­nah­me für Auf­re­gung in ira­ni­schen Me­di­en und so­zia­len Netz­wer­ken. Eb­te­kar, ei­ne Ver­trau­te von Prä­si­dent Has­san Ru­ha­ni, hät­te bei ei­nem Hand­schlag mit ei­nem Mann de­fi­ni­tiv zu­rück­tre­ten müs­sen. Die Agen­tur Tas­nim stell­te aber in­zwi­schen klar, dass Hend­ricks ei­ne Frau sei, ob­wohl sie auf den Auf­nah­men „wie ein Mann aus­sieht“. Der Bü­ro­chef des IRIB Stu­di­os in Ber­lin be­ton­te am Frei­tag­abend, dass der Be­richt nur über das Tref­fen ge­han­delt ha­be und die Ver­wir­rung erst spä­ter durch fal­sche Spe­ku­la­tio­nen zu­stan­de ge­kom­men sei. Da­für sei der Sen­der je­doch nicht ver­ant­wort­lich.

Mi­nis­te­rin be­grüß­te is­la­mi­sche Po­li­ti­ke­rin

Fo­to: AFP

Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rin Hend­ricks sah auf ei­nem Vi­deo an­geb­lich „wie ein Mann“aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.