Dop­pel für Lu­ther

Zwei Schau­spie­ler brin­gen Le­ben des Re­for­ma­tors na­he

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - Lie

Dass es ei­ne evan­ge­li­sche Kir­che gibt geht auf Mar­tin Lu­ther und die Re­for­ma­ti­on zu­rück. Vor 499 Jah­ren ver­such­te der deut­sche Mönch Mar­tin Lu­ther, das Chris­ten­tum in der rö­misch-ka­tho­li­schen Kir­che zu ver­än­dern und Miss­stän­de ab­zu­stel­len. Dass sein Wir­ken solch ei­ne gro­ße Re­so­nanz fin­den wür­de und zu ei­ner neu­en gro­ßen Kon­fes­si­on führt, die in al­ler Welt ver­tre­ten ist, konn­te der Theo­lo­ge aus Wit­ten­berg in Sach­sen-An­halt nicht ah­nen. Das Jahr 2017 wird zur gro­ßen Er­in­ne­rungs­zeit an Lu­ther und die Re­for­ma­ti­on, denn am 31. Ok­to­ber 2017 wird es 500 Jah­re her sein, dass Lu­ther sei­ne Ide­en erst mal öf­fent­lich ver­brei­te­te. Schon jetzt wird mit vie­len Ver­an­stal­tun­gen an das gro­ße kirch­li­che und po­li­ti­sche Er­eig­nis er­in­nert. Und na­tür­lich wird die­ser Mar­tin Lu­ther noch ge­nau­er un­ter die Lu­pe ge­nom­men. Auf un­ter­halt­sa­me und doch se­riö­se Wei­se wird im mu­si­ka­li­schen Thea­ter­stück „Play Lu­ther“Le­ben und Werk die­ses un­ge­wöhn­li­ches Man­nes vor­ge­stellt. In vie­len er­folg­rei­chen Auf­füh­run­gen hat­ten Lu­kas Ull­rich und Till Flo­ri­an Bey­er­bach durch Spiel mit we­ni­gen Re­qui­si­ten so­wie Mu­sik mit Kla­vier und Schlag­zeug be­reits Er­folg. Am Don­ners­tag 20. Ok­to­ber, ist „Play Lu­ther“in der Ett­lin­ger Schloss­gar­ten­hal­le zu er­le­ben. Die Abend­auf­füh­rung be­ginnt um 19.30 Uhr. (Be­reits um 11 Uhr be­ginnt ei­ne Schü­ler­auf­füh­rung.) Kar­ten für den Abend gibt es zu zehn Eu­ro im Vor­ver­kauf bei der Stadt­in­for­ma­ti­on Ett­lin­gen (0 72 43) 1 01-3 80, über die evan­ge­li­schen Pfarr­äm­ter Ett­lin­gen und an der Abend­kas­se.

Aus Drei­ecken, die im­mer mehr er­wei­tert wer­den, be­steht das Büh­nen­bild im Stück mit Mu­sik „Play Lu­ther“. Es ist mit zwei Schau­spie­lern und Mu­si­kern am Don­ners­tag in Ett­lin­gen zu er­le­ben. Fo­tos: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.