Enor­mer Sach­scha­den

Au­to­trans­por­ter kippt um – neun Klein­wa­gen be­schä­digt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - AKTUELL - Bo/avs

Ein voll­be­la­de­ner Au­to­trans­por­ter ist ges­tern Mor­gen auf der Bun­des­stra­ße 293 bei Walz­bach­tal (Kreis Karls­ru­he) von der Fahr­bahn ab­ge­kom­men und um­ge­kippt. Der Fah­rer blieb un­ver­letzt, aber der Sach­scha­den ist enorm: Die Po­li­zei schätzt ihn auf rund 270 000 Eu­ro. Für die Ber­gung der Fahr­zeu­ge war die Bun­des­stra­ße für meh­re­re St­un­den ge­sperrt. Der Un­fall er­eig­ne­te sich um 5.40 Uhr auf der Bun­des­stra­ße in Hö­he Walz­bach­tal-Wös­sin­gen. Am Steu­er des mit ei­nem in Li­tau­en zu­ge­las­se­nen Au­to­trans­por­ters saß ein 41-Jäh­ri­ger. Sein Fahr­zeug hat­te laut Po­li­zei neun neu­wer­ti­ge Ci­tro­en-Klein­wa­gen ge­la­den. In ei­ner lang ge­zo­ge­nen Rechts­kur­ve kam der Trans­por­ter dem Po­li­zei­be­richt zu­fol­ge von der Fahr­bahn ab und kipp­te an der Bö­schung zur Sei­te. Fünf Neu­wa­gen, die auf der obe­ren La­de­flä­che be­fes­tigt wa­ren, lös­ten sich aus der Ver­an­ke­rung und ver­teil­ten sich auf und ne­ben der Fahr­bahn. Der Au­to­trans­por­ter und al­le Neu­wa­gen wur­den stark be­schä­digt. Der Fah­rer gab an, dass er ei­nem Wild aus­ge­wi­chen sei. Zur Er­mitt­lung des Un­fall­her­gangs will die Po­li­zei Da­ten des Bord­com­pu­ters des Last­wa­gens aus­wer­ten.

Bei Walz­bach­tal ist ges­tern ein voll­be­la­de­ner Au­to­trans­por­ter um­ge­kippt – die Po­li­zei schätzt den Sach­scha­den auf 270 000 Eu­ro. Die B 293 war stun­den­lang ge­sperrt. Fo­to: avs/Uli Deck

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.