Den Re­gen im Griff

Dach­rin­nen von Pre­fa

Der Sonntag (Mittelbaden) - - BAUEN WOHNEN MODERNISIEREN -

I n frü­he­ren Zei­ten war es über­wie­gend so, dass die Jah­res­zei­ten in Sa­chen Wetter das ge­hal­ten ha­ben, was sie ver­spra­chen. Im Som­mer war es tro­cken und heiß, im Win­ter weiß und kalt. Der Herbst war meist ei­ne Art Über­gang mit viel Nie­der­schlag. Das hat sich et­was ge­än­dert und wir ha­ben das gan­ze Jahr über die Chan­ce, gu­tes Wetter zu er­le­ben, aber auch Zei­ten mit viel Re­gen. Wäh­rend wir Men­schen uns vor Schau­ern schüt­zen, müs­sen sich un­se­re vier Wän­de Wind und Wetter stel­len. Ge­ra­de das Dach und die Re­gen­rin­ne ha­ben dann mit den enor­men Was­ser­mas­sen gan­ze Ar­beit zu leis­ten.

Ei­ne gro­ße Hil­fe da­bei ist ein zu­ver­läs­si­ges Dach­ent­wäs­se­rungs­sys­tem aus dem Hau­se PRE­FA. Der Her­stel­ler ro­bus­ter Alu­mi­ni- um­dä­cher und -fas­sa­den nutzt sei­ne lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung auch für die Ent­wick­lung hoch­wer­ti­ger Zu­satz­kom­po­nen­ten. Denn die Fol­gen nicht ord­nungs­ge­mäß ab­ge­lau­fe­nen Re­gen­was­sers kön­nen fa­tal sein: Durch Ris­se, Löcher oder Lecks in der Rin­ne kann Feuch­tig­keit ins Mau­er­werk ein­drin­gen und häss­li­che Fle­cken oder so­gar schwer­wie­gen­de Was­ser­schä­den zur Fol­ge ha­ben kann. Die PRE­FA Dach­rin­nen­sys­te­me be­ste­hen aus farb­be­schich­te­ten Alu­mi­ni­um­bän­dern und hal­ten den ho­hen An­for­de­run­gen in der Au­ßen­ar­chi­tek­tur pro­blem­los stand. Zu­dem sind sie kor­ro­si­ons­frei, lang­le­big und war­tungs­frei. Vor al­lem für mo­der­ne Bau­wer­ke ist das PRE­FA Qua­dra­trohr ge­eig­net.

Die qua­dra­ti­schen Ablauf­roh­re wer­den zu­dem ver­deckt be­fes­tigt und un­ter­strei­chen auf die­se Wei­se das re­du­zier­te Er­schei­nungs­bild an der Fas­sa­de. Zu­dem sind die Hän­ge-, Kas­ten- und Saum­rin­nen in elf Standard-, aber auch in ge­wünsch­ten Son­der­far­ben aus dem RALund NCS-Farbsys­tem er­hält­lich. Dank der gro­ßen Farb­be­stän­dig­keit kön­nen sich Bau­her­ren an der Gestal­tung mit den Dach­rin­nen­sys­te­men auch noch Jah­re er- freu­en. Und das ent­we­der Ton-in­Ton – zum Bei­spiel in Kom­bi­na­ti­on zu Haus­tür, Gar­ten­zaun oder Bal­kon – oder als kon­trast­rei­che Hin­gu­cker, die der ei­ge­nen Fa­mi­lie leuch­ten­de Au­gen ins Gesicht zau­bern. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es un­ter www.pre­fa.com.

Die Prü­fung soll­te stets von ei­nem Pro­fi vor­ge­nom­men wer­den. Die­ser weiß, wel­che Kom­po­nen­ten kon­trol­liert wer­den müs­sen. Zu­sätz­lich wer­den die Dach­rin­ne so­wie die Däm­mung in Au­gen­schein ge­nom­men. Ist ei­ne So­lar­an­la­ge in­stal­liert, soll­te sie eben­falls kon­trol­liert wer-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.