Ge­heim­sa­che in Kehl

AfD schließt bei Kan­di­da­ten-Kür die Öf­fent­lich­keit aus

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Die AfD hat Me­di­en­ver­tre­ter von ih­rem Par­tei­tag aus­ge­schlos­sen. In Kehl stimm­te ges­tern nach Par­tei­an­ga­ben ei­ne kla­re Mehr­heit der rund 580 stimm­be­rech­tig­ten Mit­glie­der da­für, dass die Pres­se au­ßen vor blei­ben soll. „Es wa­ren ne­ga­ti­ve Erfahrungen, die hier aus­schlag­ge­bend wa­ren“, sag­te Lan­des­chef Lothar Mai­er. Das Tref­fen wur­de von Pro­tes­ten und ei­nem Marsch der AfD-Geg­ner durch die Grenz­stadt zu Frank­reich be­glei­tet. Sie skan­dier­ten un­ter an­de­rem: „Mei­nungs­frei­heit, Pres­se­frei­heit“. Die De­mons­tra­ti­on lief laut Po­li­zei fried­lich. Thek­la Wal­ker sprach als (Noch-)Grü­nen-Lan­des­che­fin beim Lan­des­par­tei­tag in Schwä­bisch Gmünd von ei­nem „ab­stru­sen De­mo­kra­tie­ver­ständ­nis“der AfD. „Oh­ne Pres­se­frei­heit ist un­se­re De­mo­kra­tie bank­rott.“Auch der AfD-Bun­des­chef und ba­den-würt­tem­ber­gi­sche Frak­ti­ons­chef Jörg Meu­then aus Karls­ru­he äu­ßer­te nach dem Re­sul­tat der Ab­stim­mung sei­nen Un­mut. „Ich hät­te es mir an­ders ge­wünscht“, be­ton­te Meu­then, der kürz­lich aus dem Lan­des­vor­stand aus­ge­tre­ten war. Mit Macht­kämp­fen in der Par­tei ha­be das aber nichts zu tun, sag­te Meu­then, der ge­mein­sam mit Frau­ke Petry die Bun­des­par­tei führt. Er gilt als mo­de­ra­te Kraft sei­ner Par­tei. Bei dem Par­tei­tag woll­ten sich auch Ver­tre­ter der ra­di­ka­len Strö­mung „Der Flü­gel“um Bun­des­tags­kan­di­da­tu­ren be­wer­ben. Die Grup­pie­rung war vom par­tei­in­tern nicht un­um­strit­te­nen thü­rin­gi­schen Lan­des­vor­sit­zen­den und Land­tags­frak­ti­ons-Chef Björn Hö­cke aus der Tau­fe ge­ho­ben wor­den. Die AfD will die Kan­di­da­ten für die Bun­des­tags­wahl heute bei ei­ner Pres­se­kon­fe­renz prä­sen­tie­ren.

Meu­then hät­te es sich an­ders ge­wünscht

Aus­führ­lich über die Vor­gän­ge bei der AfD be­rich­ten die BNN be­zie­hungs­wei­se der ABB.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.