Nächt­li­che Kon­trol­len

„Vie­le Ver­stö­ße un­ter­schied­li­cher Art“/ 19 Platz­ver­wei­se

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Aktuell - Bo

Mehr als 40 Fahr­schein­prü­fer und 35 Po­li­zis­ten wa­ren im Ein­satz: Die Ver­kehrs­be­trie­be (VBK) und die Po­li­zei ha­ben in der Nacht zum Sams­tag in Karls­ru­he stun­den­lang ge­mein­sa­me Kon­trol­len durch­ge­führt. Da­bei wur­den in Stra­ßen­bah­nen 243 Leu­te oh­ne Fahr­schein er­wischt. Zu­dem wur­den Ver­stö­ße ge­gen das Be­täu­bungs­mit­tel­ge­setz und ein Be­trugs­de­likt fest­ge­stellt. Die Kon­trol­len fan­den zwi­schen Frei­tag, 19 Uhr, und dem gest­ri­gen Sams­tag, 2 Uhr, im ge­sam­ten Li­ni­en­netz in Karls­ru­he statt. Der Schwer­punkt der Ak­ti­on lag im Be­reich der In­nen­stadt zwi­schen Eu­ro­pa­platz, Kro­nen­platz und Haupt­bahn­hof. Ziel der Ak­ti­on sei es ge­we­sen, das Si­cher­heits­ge­fühl der Fahr­gäs­te zu stär­ken, heißt es

243 Leu­te oh­ne Fahr­schein er­wischt

in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. „Ge­ra­de in den Abend- und Nacht­stun­den woll­ten wir hier Prä­senz zei­gen und auch Straf­ta­ten vor­beu­gen“, er­läu­ter­te Rolf Geck­le, Ein­satz­lei­ter der Po­li­zei. Vie­le Fahr­gäs­te hät­ten die­se Art des deut­lich sicht­ba­ren Strei­fen­diens­tes be­grüßt. Den VBK lag zu­dem dar­an, Schwarz­fah­rer zu er­wi­schen. Das „Er­schlei­chen von Leis­tun­gen“sei „ei­ne Straf­tat, die bei den kom­mu­na­len Ver­kehrs­un­ter­neh­men jähr­li­che Ver­lus­te in Mil­lio­nen­hö­he ver­ur­sacht“, sag­te Ma­ry Joy­ce, die Lei­te­rin des VBK-Fahr­aus­weis­prüf­dienst. Ih­re Mit­ar­bei­ter bil­de­ten mit Zi­vil­be­am­ten der Po­li­zei zehn­köp­fi­ge Teams. Sie wur­den zu­dem von uni­for­mier­ten Kräf­ten un­ter­stützt. Wäh­rend der sie­ben­stün­di­gen Schwer­punkt­kon­trol­le er­tapp­ten die Fahr­schein­prü­fer 243 Per­so­nen oh­ne gül­ti­gen Fahr­aus­weis. Die­se müs­sen nun ein „er­höh­tes Be­för­de­rungs­ent­gelt“in Hö­he von 60 Eu­ro zah­len. Zu­dem sank­tio­nier­ten die Prü­fer bei 27 Fahr­gäs­ten den ver­bo­te­nen Kon­sum von Al­ko­hol in den Trams und Stadt­bah­nen. Au­ßer­dem wur­den 20 Ver­stö­ße ge­gen die Sau­ber­keits­be­stim­mun­gen in den Bah­nen ge­ahn­det. Die Po­li­zei stell­te bei der nächt­li­chen Kon­troll­ak­ti­on sie­ben Ver­stö­ße ge­gen das Be­täu­bungs­mit­tel­ge­setz so­wie ein Be­trugs­de­likt fest. Ei­ne Per­son wur­de we­gen des Ver­dachts auf Han­del mit Rausch­gift fest­ge­nom­men, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung. Zu­dem sei ein Straf­tä­ter, der zur Fahn­dung aus­ge­schrie­ben war, ge­fasst wor­den. Die Po­li­zei sprach au­ßer­dem 19 Platz­ver­wei­se aus. Zur Bi­lanz der Kon­troll­nacht zäh­len da­ne- ben neun Ord­nungs­wid­rig­keits­an­zei­gen im Zu­sam­men­hang mit dem Ju­gend­schutz­ge­setz und ein er­tapp­ter Fahr­rad­dieb. „Au­ßer­dem konn­ten wir wäh­rend der Kon­trol­le zahl­rei­che Ver­stö­ße un­ter­schied­li­cher Art fest­stel­len. Bei­spiels­wei­se ge­gen aus­län­der­recht­li­che Be­stim­mun­gen oder Be­lei­di­gun­gen“, be­merk­te Ein­satz­lei­ter Geck­le. Auch ei­ne dro­hen­de Aus­ein­an­der­set­zung am Eu­ro­pa­platz ha­be die Po­li­zei ab­wen­den kön­nen. Das schnel­le Ein­schrei­ten der Be­am­ten soll ver­hin­dert ha­ben, dass es ge­gen 2 Uhr rich­tig Zoff zwi­schen zwei Grup­pen mit zir­ka 15 Be­tei­lig­ten gab. Für das kommende Jahr sind wei­te­re Schwer­punkt­kon­trol­len der Po­li­zei und der Ver­kehrs­be­trie­be in Karls­ru­he vor­ge­se­hen.

Das Si­cher­heits­ge­fühl un­be­schol­te­ner Bür­ger stär­ken woll­ten die Po­li­zei und die Ver­kehrs­be­trie­be in Karls­ru­he mit ei­ner Kon­troll­ak­ti­on. Vor al­lem in der In­nen­stadt zeig­ten die Uni­for­mier­ten Prä­senz. Fo­to: VBK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.