CD-Check

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen - Ww

Die meis­ten Fans ju­beln vor Be­geis­te­rung, die Kri­ti­ker hau­en das „über­pro­du­zier­te Pop-Ge­bal­ler“(Deutsch­land­ra­dio Kul­tur) fast uni­so­no in die Pfan­ne: Die Wahr­heit liegt, na­tür­lich, wie­der mal in der Mit­te. Rob­be Wil­li­ams, mitt­ler­wei­le 42 und mit grau­en Schlä­fen aus­ge­stat­tet, hat ein neu­es Al­bum ver­öf­fent­licht, des­sen Ti­tel „The Hea­vy En­ter­tain­ment Show“eben­so groß­spu­rig da­her­kommt wie die meis­ten der reich­lich über­la­de­nen Songs. „Ich woll­te gro­ße Re­frains, gro­ße Me­lo­di­en und Tex­te, die die Leu­te in Pubs sin­gen kön­nen“, sagt Wil­li­ams. Zum Teil ist ihm das ganz gut ge­lun­gen, zum Teil we­ni­ger gut. Un­ter den elf Songs – in der De­lu­xe-Ver­si­on 15 – sind sta­di­on­rei­fe Hym­nen, me­lo­di­sche Ge­fühls­bal­la- den und po­ten­zi­el­le Par­ty­kra­cher – fast al­le mit reich­lich über­zu­cker­ten Ar­ran­ge­ments. Song­schrei­ber und Sän­ger­kol­le­gen wie Guy Cham­bers, John Grant, Ru­fus Wain­w­right oder Ed Shee­ran misch­ten beim elf­ten Stu­dio­al­bum des eins­ti­gen Ta­ke-Tha­tPum­mels mit. Pein­lich: Der ein­gän­gigs­te Song des Al­bums ist mit „Bru­ce Lee“aus­ge­rech­net je­nes Stück, das ei­ne ge­ra­de­zu per­fi­de Ähn­lich­keit mit „Don’t Bring Me Down“von ELO auf­weist. Egal. Wie singt Rob­bie im Ti­tel­song? „Kin­der, ihr sucht ei­nen Ret­ter? Nun, da bin ich!“Sym­pa­thi­scher Grö­ßen­wahn. Was will man mehr?

Rob­bie Wil­li­ams, The Hea­vy En­ter­tain­ment Show, Co­lum­bia

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.