Was mö­gen Sie am Ad­vent?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - AKTUELL - Er/Fo­tos: Fa­b­ry

„Die Be­sinn­lich­keit“, äu­ßert Phil­ipp Scheu­er­le (33), In­dus­trie­kauf­mann im Ver­trieb aus Pforz­heim. „An den Sonn­ta­gen zün­den wir Ker­zen auf dem Kranz an und es­sen Plätz­chen. Au­ßer­dem ver­brin­gen wir be­wusst Zeit mit der Fa­mi­lie und Freun­den. Rich­tig de­ko­riert wird bei uns dann kurz vor Weih­nach­ten.“ „Ei­gent­lich die Ge­müt­lich­keit“, be­tont El­ke Brü­ckel (63), Eh­ren­amt­li­che im so­zia­len Be­reich aus Gag­ge­nau. „Es ist in den letz­ten Jah­ren im­mer schwie­ri­ger ge­wor­den, dass sie auf­kommt. Das Rad dreht sich vor Weih­nach­ten be­son­ders schnell, auch be­ruf­lich. Ich freue mich auf ru­hi­ge Ta­ge und Aben­de.“ „Die At­mo­sphä­re“, er­zählt Fa­bi­an Nit­sche (35), Soft­ware-Ent­wick­ler aus Karls­ru­he. „Die­ses Jahr wol­len wir zum ers­ten Mal ver­su­chen, mit un­se­rer klei­nen Toch­ter Plätz­chen zu ba­cken. Wir sin­gen auch Weih­nachts­lie­der. Au­ßer­dem ge­hört der ge­müt­li­che Ad­vents­kaf­fee mit Stol­len und Ker­zen ein­fach da­zu.“ „Die Weih­nachts­märk­te“, sagt Jens Hu­bert (41), Do­zent aus Neu­stadt a. d. Wein­stra­ße. „Ich wür­de dort am liebs­ten je­den Tag ei­ne Brat­wurst es­sen und Glüh­wein trin­ken. Karls­ru­he und Dei­des­heim sind mei­ne Fa­vo­ri­ten. Mit den Kin­dern ba­cken wir auch und mei­ne Frau de­ko­riert schön. Ich mag die­se Zeit.“ „Die gan­ze Stim­mung“, er­zählt Ele­na Mey­er (18) aus Mün­chen (auf Bil­dungs­se­mi­nar in Karls­ru­he). „Drau­ßen ist über­all mit Lich­tern ge­schmückt, was die weihnachtliche At­mo­sphä­re un­ter­stützt. Auch zu Hau­se de­ko­rie­re ich. Au­ßer­dem ge­he ich mit mei­nen El­tern an den Ad­vents­sonn­ta­gen in die Kir­che.“ „Das Ge­müt­li­che“, sagt Ali­ne Münch (18) aus Karls­ru­he (der­zeit im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst). „Auf den Weih­nachts­märk­ten kann man Glüh­wein oder Punsch trin­ken. Das ge­hört da­zu. Auch das Bei­sam­men­sein mit der Fa­mi­lie ist schön. Wir ge­hen in die Kir­che oder ge­nie­ßen Plätz­chen und Tee.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.