Kein Geld aus Kir­chen­steu­er

Der Sonntag (Mittelbaden) - - DIE REGION -

Das Klos­ter Stift Neu­burg be­fin­det sich im Neckar­tal auf der rech­ten Fluss­sei­te zwi­schen den Hei­del­ber­ger Stadt­tei­len Neu­en­heim und Zie­gel­hau­sen. An den täg­li­chen Ge­bets­zei­ten der Mön­che um 6.15 Uhr, 8.15 Uhr, 12 Uhr, 17.30 und 19.30 Uhr kön­nen Kir­chen­be­su­cher teil­neh­men. Die Mes­se wird um 8.15 Uhr ge­fei­ert. Sonn­tags ist um 10 Uhr Hoch­amt (auf deutsch) mit la­tei­ni­schem Choral­ge­sang. An je­dem ers­ten Sonn­tag im Mo­nat ist um 20 Uhr Tai­zé-Got­tes­dienst; je­den ers­ten Don­ners­tag im Mo­nat be­ginnt nach dem Abend­ge­bet ei­ne christ­li­che Zen-Me­di­ta­ti­on. Pre­dig­ten von Neu­bur­ger Pa­tres und Gäs­ten kön­nen auf der Home­page des Klos­ters nach­ge­le­sen wer­den. Ei­ni­ge Mön­che sind in Kran­ken­häu­sern oder Ge­mein­den als Seel­sor­ger tä­tig oder auch als Leh­rer. Für den Klos­ter­be­trieb selbst gibt es kein Geld aus ka­tho­li­schen Kir­chen­steu­er­mit­teln. Lai­en und ein Freun­des­kreis von 400 Mit­glie­dern un­ter­stüt­zen das ein­zi­ge ba­di­sche Be­ne­dik­ti­ner­klos­ter.

Fo­to: lie

Mut zur Sch­licht­heit be­wie­sen die Neu­bur­ger Mön­che, als ih­re Kir­che vor fünf Jah­ren im In­nern neu ge­stal­tet wur­de. Al­lein Bunt­glas­fens­ter sor­gen für ei­nen ge­stal­ten­den Ak­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.