Die Post ist da

Ein Be­such im In­ter­na­tio­na­len Post­zen­trum (IPZ) in Frank­furt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SONNTAGSKINDER -

Schon je­der vier­te Deut­sche be­stellt al­le Weih­nachts­ge­schen­ke im In­ter­net. Die Zahl der Päck­chen, die in den 33 Pa­ketz­en­tren sor­tiert und aus­ge­lie­fert wer­den, steigt im Ad­vent da­her kräf­tig an – fast auf die dop­pel­te Men­ge. Das gilt auch für das In­ter­na­tio­na­le Post­zen­trum (IPZ) in Frank­furt am Main. Dort lan­den al­le Pa­ke­te, die aus dem Aus­land kom­men oder ins Aus­land ge­hen. Thors­ten Som­mer, der im IPZ ar­bei­tet, ver­rät im In­ter­view, wie er die Vor­weih­nachts­zeit er­lebt.

Ja, die fünf größ­ten Sen­der­län­der sind nach Brief­men­gen: 1. Chi­na, 2. Ös­ter­reich, 3. Schweiz, 4. Frank­reich und 5. USA.

Den wei­tes­ten Weg hat ein Päck­chen auf die Fi­dschi-In­seln im Pa­zi­fik, 21 700 Ki­lo­me­ter weit, von Frank­furt über Neu­see­land.

Ja! Die­se Post wird über ein For­schungs­schiff des Al­f­red-We­ge­ner-In­sti­tuts in Kiel trans­por­tiert. Das dau­ert sehr lan­ge, aber es gibt kei­nen an­de­ren Weg dort­hin.

Un­ser IPZ hat wirk­lich ei­ne tol­le La­ge am Flug­ha­fen Frank­furt, di­rekt an den Lan­de­bah­nen! Die Flug­zeu­ge wer­den von den Bo­den­ver­kehrs­diens­ten ent­la­den und die Con­tai­ner und Fracht­wa­gen mit Post kom­men in ei­nen War­te­be­reich vor dem IPZ. Dort wer­den sie Stück für Stück aus­ge­la­den und die Post dem IPZ über­ge­ben. Das dau­ert ma­xi­mal zwei St­un­den. Nein, al­le Fracht­räu­me in Flug­zeu­gen sind kli­ma­ti­siert und warm.

Thors­ten Som­mer ist „Sach­ge­biets­lei­ter Trans­port im In­ter­na­tio­na­len Post­zen­trum“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.