Noch kein „ech­tes Team“

Hand­ball-Süd­ba­den­li­gist Phö­nix Sinz­heim

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Ekart Kin­kel

Der trü­be Spät­herbst hat­te in die­sem Jahr of­fen­bar ei­nen ne­ga­ti­ven Ein­fluss auf die Hand­bal­ler des BSV Phö­nix Sinz­heim. Denn zwi­schen dem 19. No­vem­ber und dem 3. De­zem­ber kas­sier­te der Süd­ba­den­li­gist erst zu Hau­se ge­gen den TuS Helm­lin­gen (26:27), dann bei TuS Schut­ter­wald (23:24) und schließ­lich noch ein­mal in ei­ge­ner Hal­le ge­gen Schluss­licht HSG Mim­mel­hau­sen/Mühl­ho­fen (31:34) gleich drei Nie­der­la­gen in Serie und fiel da­durch von Platz eins auf Rang vier zu­rück.

BSV hinkt den ei­ge­nen Er­war­tun­gen hin­ter­her

Durch ei­nen 40:34-Er­folg bei der SG Kön­d­rin­gen/Te­nin­gen II am letz­ten Spiel­tag vor der Weih­nachts­pau­se konn­te Sinz­heim (17:9 Punk­te) aber we­nigs­tens den An­schluss an das Spit­zen­trio wah­ren und die Mann­schaft von Trai­ner Frank Schul­meis­ter geht auf Schlagdis­tanz zum Füh­rungs­trio Steiß­lin­gen (1./18:6), Mug­gen­sturm/Kup­pen­heim (2./18:8) und TuS Al­ten­heim (3./ 18:10) ins neue Jahr. „Aber wir ha­ben doch ei­ne gro­ße Chan­ce ver­spielt“, be­tont Ab­tei­lungs­lei­ter Marc Kei­tel. Bei den drei Nie­der­la­gen ha­be die Mann­schaft vor al­lem die rich­ti­ge Ein­stel­lung ver­mis­sen las­sen und die Geg­ner of­fen­bar auf die leich­te Schul­ter ge­nom­men. „Wenn es nach der in­di­vi­du­el­len Klas­se der Ein­zel­spie­ler geht, ha­ben wir wahr­schein­lich den stärks­ten Ka­der der ge­sam­ten Li­ga“, sagt Kei­tel, „aber der Auf­stieg kann nur gelingen, wenn sich die Mann­schaft auf dem Spiel­feld und au­ßer­halb als ech­tes Team prä­sen­tiert“. Dar­an soll­ten sich die Ak­teu­re des BSV Phö­nix Sinz­heim er­in­nern, wenn es für sie am 21. Ja­nu­ar mit der Aus­wärts­par­tie beim Ta­bel­len­vor­letz­ten TuS Ot­ten­heim wei­ter­geht. Und ei­ne Wo­che spä­ter kommt es dann schon zur ers­ten Stand­ort­be­stim­mung 2017, zu Hau­se ge­gen den Meis­ter­schafts­mit­kon­kur­ren­ten TuS Al­ten­heim. Die Rück­kehr in die höchs­te ba­den-würt­tem­ber­gi­sche Spiel­klas­se ist für den lang­jäh­ri­gen Ober­li­gis­ten näm­lich das er­klär­te Ziel und dass man im Sinz­hei­mer La­ger in die­ser Sai­son trotz ei­nes per­so­nel­len Um­bruchs mit dem Auf­stieg lieb­äu­gelt, liegt un­ter an­de­rem auch an Neu­zu­gang Bost­jan Hri­bar. Der ehe­ma­li­ge slo­we­ni­sche Na­tio­nal­spie­ler, der vor ei­ni­gen Jah­ren schon bei den Bun­des­li­gis­ten TV Groß­wall­stadt so­wie Ein­tracht Hil­des­heim un­ter Ver­trag stand, wech­sel­te vom Dritt­li­ga­ab­stei­ger TSV Rö­del­s­ee aus Un­ter­fran­ken nach Mit­tel­ba­den. „Aber von ei­nem 38 Jah­re al­ten ehe­ma­li­gen Welt­klas­se­spie­ler sind al­lei­ne auch kei­ne Wun­der­din­ge zu er­war­ten“, stellt Kei­tel klar. Hri­bar ha­be sich zwar sehr gut ins Team ein­ge­fügt und kön­ne al­lei­ne mit sei­ner Er­fah­rung wich­ti­ge Im­pul­se lie­fern. Aber weil der Slo­we­ne in Sinz­heim auch die Wei­chen für sein be­ruf­li­ches Le­ben nach dem Leis­tungs­sport stel­len will, müs­se er nun zum ers­ten Mal in sei­ner Kar­rie­re Sport und Ar­beit un­ter ei­nen Hut brin­gen. „Des­halb ist noch deut­lich Luft nach oben“, ver­deut­licht Kei­tel; ei­ne Ein­schät­zung, die im üb­ri­gen auch für die wei­te­ren Neu­zu­gän­ge gel­te. Au­ßer Hri­bar sind noch Matthias Mess­mer (TuS Al­ten­heim), Lu­is Pflie­hin­ger (HSG Kon­stanz), Pas­cal Me­ny (SR St­ein­bach) und Da­vid Printz (Betsch­dorf/El­sass) nach Sinz­heim ge­kom­men, ver­zich­ten müs­sen Übungs­lei­ter Frank Schul­meis­ter und Ser­ge Lauf­fen­bur­ger, der neue Ko-Trai­ner an sei­ner Sei­te, in die­ser Sai­son auf Max Zim­mer, der zu TuS Helm­lin­gen wech­sel­te. Ni­ko­lai Un­ser schloss sich dem TV Sandwei­er an, Fa­bi­an Ernst dem TV Ep­pel­heim. All­zu ger­ne hät­te BSV-Übungs­lei­ter Schul­meis­ter auch noch ei­ni­ge Per­spek­tiv­spie­ler aus der zwei­ten Sinz­hei­mer Mann­schaft be­zie­hungs­wei­se der ei­ge­nen Ju­gend an das Süd­ba­den­li­ga-Ni­veau her­an­ge­führt, macht Ab­tei­lungs­lei­ter Marc Kei­tel deut­lich, „aber bei dem ei­nen oder an­de­ren fehl­te da­für die not­wen­di­ge Ge­duld“.

Re­de­be­darf: Mit den Leis­tun­gen in den letz­ten Par­ti­en konn­te Sinz­heims Trai­ner Frank Schul­meis­ter (Zwei­ter von rechts) nicht im­mer zu­frie­den sein. Soll es für den BSV Phö­nix mit dem an­vi­sier­ten Auf­stieg in die Hand­ball-Ober­li­ga klap­pen, müs­sen sei­ne Schütz­lin­ge vor al­lem die rich­ti­ge Ein­stel­lung an den Tag le­gen. Fo­to: Col­let

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.