Auf der Su­che nach dem per­fek­ten Wurf

Im Mai Ke­gel-Welt­meis­ter­schaft in Lie­dols­heim / Acht Bah­nen – und Tri­bü­nen für 600 Zu­schau­er

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Ha­rald Lin­der

Vom 10. bis 27. Mai 2017 ist der Na­bel der Ke­gel­welt in Lie­dols­heim. Ge­nau­er ge­sagt: in der Sport­hal­le der Pes­ta­loz­zi­schu­le, dort rich­tet der KV Lie­dols­heim die Welt­meis­ter­schaf­ten im Sport­ke­geln aus. Zum zwei­ten Mal nach 2009, als bei der WMP­re­mie­re im Det­ten­hei­mer Orts­teil 450 Teil­neh­mer aus 19 Na­tio­nen am Start wa­ren. Über 6 000 Zu­schau­ern sorg­ten da­mals für phä­no­me­na­le Stim­mung – und der Ke­gel­welt­ver­band be­zeich­ne­te die Ver­an­stal­tung als „bes­te WM, die es je gab“, ver­deut­licht Ha­rald Seitz, der Vor­sit­zen­de des KV Lie­dols­heim, im Ge­spräch mit dem SONN­TAG. „Das war si­cher auch ein Grund da­für, dass uns der Welt­ver­band er­neut mit der Aus­rich­tung beHerz­blut hat. Zu­mal ei­ne gan­ze Rei­he von Na­tio­nen bei uns an­ge­frag­te, ob wir nicht wie­der als Ver­an­stal­ter zur Ver­fü­gung ste­hen wol­len“, fügt Seitz hin­zu. „Mit rund 30 000 Ar­beits­stun­den, die da auf den Ver­ein zu­kom­men“, sei das Gan­ze zwar ein Rie­sen­auf­wand. „Aber auch ei­ne Ver­an­stal­tung, auf die wir uns freu­en, wenn die Ke­gel­welt in Lie­dols­heim zu Gast ist.“Acht Bah­nen wer­den in die Schul­sport­hal­le ein­ge­baut, au­ßer­dem Tri­bü­nen die Platz für 600 Zu­schau­er bie­ten. Die Or­ga­ni­sa­ti­on für das Spek­ta­kel, zu dem sich Seitz ins­ge­samt bis zu 10 000 Fans er­hofft, er­for­de­re auch je­de Men­ge Ein­satz­be­reit­schaft. Aber das Är­mel hoch­krem­peln scheint sich zu loh­nen. „Das Fi­na­le am 27. Mai ist jetzt schon aus­ver­kauft“, macht Seitz deut­lich, und ge­steht: Er ist ver­blüfft über die gro­ße Kar­ten­nach­fra­ge für die WM, bei der mit Sas­kia Seitz, Me­la­nie Zim­mer­mann und viel­leicht noch Sa­bi­ne Sell­ner auch Keg­le­rin­nen des KV Lie­dols­heim ver­tre­ten sein wer­den. Al­le drei sind als Mit­glie­der der deut­schen Frau­en-Na­tio­nal­mann­schaft

Schon jetzt gro­ße Kar­ten­nach­fra­ge

im vor­läu­fi­gen Zwöl­fer­ka­der. Dar­aus wer­den dann acht Spie­le­rin­nen be­nannt, die Deutsch­land bei den Ti­tel­kämp­fen ver­tre­ten. Kei­ne Fra­ge, das ist ein zu­sätz­li­cher Ansporn für den klei­nen Ver­ein aus der Hardtge­mein­de, der al­ler­dings in Deutsch­land und selbst in Eu­ro­pa zu den „Gro­ßen“ge­hört, wie vor al­lem die Er­fol­ge der Lie­dols­hei­mer Sport­keg­le­rin­nen be­le­gen. 1996 aus ei­ner Ab­tei­lung des Fuß­ball­ver­eins her­vor­ge­gan­gen und seit 1998 als ei­gen­stän­di­ger Ver­ein, avan­cier­te die ers­te Da­men­mann­schaft, die seit 2008 der Ers­ten Bun­des­li­ga an­ge­hört, zum Aus­hän­ge­schild. Seit­her wur­den die KV-Frau­en zwei Mal Po­kal­sie­ger und drei Mal deut­scher Vi­ze­meis­ter, was je­weils die Qua­li­fi­ka­ti­on für in­ter­na­tio­na­le Wett­be­wer­be be­deu­te­te. Zu­letzt im Ok­to­ber ver­gan­ge­nen Jah­res. Da hat­te sich der KV Lie­dols­heim als deut­scher Vi­ze­meis­ter für den Eu­ro­pa­po­kal im ser­bi­schen Baˇ­cka To­po­la qua­li­fi­ziert. Die Ba­de­ne- rin­nen spiel­ten sich bis ins Fi­na­le. Erst dann fan­den sie in der kroa­ti­schen Mann­schaft aus Po­rec mit 3:5 ih­ren Meis­ter. Die Qua­li­fi­ka­ti­on für ei­nen in­ter­na­tio­na­len Wett­be­werb ist auch in die­ser Sai­son wie­der das Ziel der KVFrau­en, die in der Bun­des­li­ga aber zur­zeit noch et­was ih­ren ei­ge­nen An­sprü­chen hin­ter­her­hin­ken. Sie be­fin­den sich aber noch in Schlagdis­tanz zu den Rän­gen zwei und drei, die als Qua­li­fi­ka­ti­on für die Teil­nah­me am Eu­ro­pa­po­kal rei­chen. An der Bun­des­li­ga­traut Spit­ze zieht Se­ri­en­meis­ter SC Vik­to­ria Bam­berg ein­sam sei­ne Krei­se. Doch bei dem Ver­ein aus Ober­fran­ken wird Ke­geln pro­fes­sio­nell be­trie­ben. Für das Team tritt nicht nur die deut­schen Eli­te an, es ist auch mit in­ter­na­tio­na­len Spit­zen­keg­le­rin­nen ge­spickt, die für ih­re Wür­fe in Bam­berg gut ent­lohnt wer­den. Die Keg­le­rin­nen des KV Lie­dols­heim be­zah­len so­gar die Fahr­ten zu Kon­kur­ren­zen wie dem Eu­ro­pa­po­kal in Ser­bi­en teil­wei­se selbst, er­klärt Ha­rald Seitz. „Al­le ma­chen das mit und Lei­den­schaft für den Ver­ein. Freund­schaft schrei­ben die Mä­dels ganz groß. Die­se Mann­schaft ist ein­fach ge­ni­al und lie­bens­wert“, schwärmt der Vor­sit­zen­de von sei­nen Ke­gel­frau­en. Als Bei­spiel nennt er Yvon­ne Schnei­der. Sie wohnt in Heil­bronn und kommt re­gel­mä­ßig zum Trai­ning und Wett­kampf nach Lie­dols­heim, wo sie – wie al­le ih­re KV-Mit­strei­te­rin­nen – stets auf der Su­che „nach dem per­fek­ten Wurf“ist. Und der heißt dann „Al­le Neu­ne“.

Phä­no­me­na­le Stim­mung: 2009 fand die Welt­meis­ter­schaft der Sport­keg­ler zum ers­ten Mal in Lie­dols­heim statt. Ak­teu­re und Zu­schau­er wa­ren von der At­mo­sphä­re be­geis­tert. Vom 10. bis 27. Mai 2017 ist der KV Lie­dols­heim er­neut WM-Gast­ge­ber. Auch Lo­kal­ma­ta­do­rin Sas­kia Seitz (rechts) dürf­te wie­der da­bei sein. Fo­to: GES/Hurst

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.