Mehr Geld für De­menz­kran­ke

Der Sonntag (Mittelbaden) - - ERSTE SEITE - AFP

Der Pfle­ge­be­auf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung, Karl-Jo­sef Lau­mann, hat die zum Jah­res­wech­sel in Kraft tre­ten­de Pfle­ge­re­form als „gro­ßen Fort­schritt“in der Be­treu­ung der ak­tu­ell rund 2,6 Mil­lio­nen Pfle­ge­be­dürf­ti­gen be­zeich­net. „Al­le, die pfle­ge­be­dürf­tig sind, weil sie an De­menz er­krankt sind, be­kom­men hö­he­re Leis­tun­gen“, sag­te er. „Das ist ein Quan­ten­sprung“. Mit der Re­form wer­den die drei bis­he­ri­gen Pfle­ge­stu­fen durch fünf Pfle­ge­gra­de er­setzt. Bei der Ein­stu­fung wird dann bei­spiels­wei­se dar­auf ge­ach­tet, in­wie­fern sich Pfle­ge­be­dürf­ti­ge noch selbst ver­sor­gen kön­nen, wie mo­bil sie sind und wie das So­zi­al­ver­hal­ten ist. Vor al­lem De­menz­kran­ke sol­len da­von pro­fi­tie­ren. Bis­her er­hal­ten sie nicht in glei­chem Maß Hil­fe­leis­tun­gen wie kör­per­lich Be­ein­träch­tig­te. Die Pfle­ge­ver­si­che­rung wer­de mit der Re­form 22 Jah­re nach ih­rer Ein­füh­rung den heu­ti­gen Be­din­gun­gen an­ge­passt, sag­te Lau­mann.

Fo­to: avs

Dank der Pfle­ge­re­form gibt es von 2017 an mehr Geld für De­menz­kran­ke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.