Ske­le­to­nis trump­fen auf

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Sid

Der deut­sche Ske­le­tonsport lässt auf­hor­chen und hat sich ge­schlos­sen in der Welt­spit­ze zu­rück­ge­mel­det. Beim Heim-Welt­cup in Al­ten­berg hol­te Chris­to­pher Gro­theer ges­tern den ers­ten Sieg der BSD-Män­ner seit mehr als vier Jah­ren – die Frau­en hat­ten schon am Frei­tag er­neut ih­re ak­tu­el­le Stär­ke de­mons­triert: Jac­que­line Löl­ling ge­wann vor Welt­meis­te­rin Ti­na Her­mann. Bun­des­trai­ner Jens Mül­ler: „Wir sind ein­fach gut in Form zur­zeit.“Gro­theer ließ der Kon­kur­renz mit zwei Stre­cken­re­kor­den kei­ne Chan­ce und ver­wies Welt­meis­ter Mar­tins Du­kurs aus Lett­land mit drei Zehn­tel­se­kun­den Vor­sprung auf den zwei­ten Platz. Axel Jungk und Alex­an­der Gass­ner kom­plet­tier­ten auf den Rän­gen drei und vier das her­vor­ra­gen­de Er­geb­nis der Deut­schen. Zwei­fel­los pro­fi­tier­ten die Ath­le­ten des Bob- und Schlit­ten­ver­ban­des für Deutsch­land (BSD) vom Heim­vor­teil im Erz­ge­bir­ge, zu­dem fehl­te in Olym­pia­sie­ger Alex­an­der Tret­ja­kow der zu­vor Füh­ren­de im Welt­cup. Der 31-Jäh­ri­ge ist we­gen Do­pingVer­dachts vor­läu­fig sus­pen­diert, dem Rus­sen droht die Aber­ken­nung sei­ner Gold­me­dail­le von den Spie­len 2014 in Sot­schi. Im Ge­samt­welt­cup lie­gen Jungk (552 Punk­te) und Gro­theer (545) nun auf den Rän­gen vier und fünf. Neu­er Füh­ren­der ist der Süd­ko­rea­ner Yun Sung­bin (609), der ges­tern Fünf­ter wur­de, ge­folgt von Du­kurs (586). Für Löl­ling war es am Frei­tag eben­falls der ers­te Welt­cup­sieg ih­rer Kar­rie­re. Da­mit zog sie (jetzt 619 Punk­te) im Ge­samt­klas­se­ment an Olym­pia­sie­ge­rin Liz­zy Yar­nold (554/ Groß­bri­tan­ni­en) vor­bei, die nur Ne­un­te wur­de. Auch Welt­meis­te­rin Her­mann (554) und An­na Fern­städt (544) knüpf­ten an ih­re gu­ten Leis­tun­gen aus den ers­ten bei­den Sai­son­ren­nen an. Her­mann fuhr dies­mal auf den zwei­ten Rang vor der Ös­ter­rei­che­rin Ja­ni­ne Flock (561), nun Welt­cup-Zwei­te. Fern­städt, die ih­re ers­te Welt­cup-Sai­son ab­sol­viert, ver­pass­te das Po­dest als Vier­te denk­bar knapp.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.