Fried­rich fährt Best­zeit

Bob: Nur der Welt­meis­ter kann der­zeit mit der Welt­spit­ze kon­kur­rie­ren

Der Sonntag (Mittelbaden) - - ERSTE SEITE - Tho­mas Wei­te­kamp

Der drei­ma­li­ge Zwei­er­bob-Welt­meis­ter Fran­ces­co Fried­rich hat auf sei­ner Heim­bahn in Al­ten­berg den Welt­cup ge­won­nen. Er setz­te sich mit An­schie­ber Mar­tin Groth­kopp ges­tern nach zwei Läu­fen mit Bahn­re­kord und 0,64 Se­kun­den Vor­sprung vor dem Rus­sen Alex­an­der Kas­ja­now durch. Drit­ter wur­de der Let­te Os­kars Ki­ber­ma­nis.

Welt­meis­ter Fran­ces­co Fried­rich ent­wi­ckelt sich im vor­olym­pi­schen Win­ter zum Al­lein­un­ter­hal­ter im deut­schen Bobsport. Der 26-Jäh­ri­ge fuhr ges­tern beim Heim-Welt­cup in Al­ten­berg mit An­schie­ber Mar­tin Groth­kopp zum nächs­ten Sieg im Zwei­er und be­weg­te sich da­bei am Start und in der Eis­rin­ne in ei­ner ei­ge­nen Li­ga: Zwei Start­best­zei­ten, ein Bahn­re­kord und letzt­lich mehr als sechs Zehn­tel­se­kun­den Vor­sprung auf den zweit­plat­zier­ten Rus­sen Alex­an­der Kas­ja­now. „Wir freu­en uns, das ist ein­fach ge­ni­al“, sag­te Fried­rich, „und es ist er­staun­lich, dass es so gut ge­lau­fen ist. Im Trai­ning hat­te ich noch ganz schön mit der Bahn zu kämp­fen.“Bun­des­trai­ner Re­ne Spies be­schei­nig­te sei­nem Top-Ath­le­ten „ei­ne über­ra­gen­de Leis­tung, der Sieg war to­tal ver­dient“. Drit­ter wur­de der Let­te Os­kars Ki­ber­ma­nis (+0,70). Fried­richs Ober­bä­ren­bur­ger Ver- Ni­co Walt­her (+0,86) mit An­schie­ber Ke­vin Kus­ke ver­gab auch auf­grund ei­ner ris­kan­ten Ku­fen­wahl die Chan­ce auf den ers­ten deut­schen Dop­pel­sieg des Win­ters. Nach ei­nem schwa­chen zwei­ten Lauf muss­te er sich mit Rang sechs be­gnü­gen. Wirk­lich ent­täu­schend lief es in­des für Vi­zeWelt­meis­ter Jo­han­nes Loch­ner (Stutt­gart/ +1,23), der mit Chris­ti­an Rasp an der Brem­se nicht über den elf­ten Platz hin­aus­kam. Anders als zu­letzt wa­ren in Al­ten­berg al­le deut­schen Män­ner mit den neu ge­kauf­ten Wall­ner-Bobs un­ter­wegs. Nach dem Auf­takt­sieg in Whist­ler (Ka­na­da) war es für Fried­rich der zwei­te Sieg beim zwei­ten Start im klei­nen Schlit­ten. Den Welt­cup in La­ke Pla­cid hat­ten die Deut­schen Mit­te De­zem­ber aus­ge­las­sen, um in der Hei­mat Ma­te­ri­al zu tes­ten. Fried­rich ver­bes­ser­te sich als stärks­ter Deut­scher auf Rang acht des Ge­samt­welt­cups (450 Punk­te), es führt Süd­ko­reas Hoff­nungs­trä­ger Won Yun-jong (576). Sechs Wo­chen vor dem Sai­son­hö­he­punkt am baye­ri­schen Königssee scheint da­mit vor al­lem Fried­rich der Ga­rant für ei­ne er­folg­rei­che Heim-WM. Die­se war den deut­schen Bobs durch den rus­si­schen Do­ping-Skan­dal ge­ra­de­zu in den Schoß ge­fal­len: Sot­schi, Schau­platz der Win­ter­spie­le 2014, muss­te das Groß-Event ab­ge­ben, der Königssee hat­te an­schlie­ßend mit sei­ner Be­wer­bung Erfolg. Heu­te (10 Uhr) steht in Al­ten­berg noch die Ent­schei­dung im Vie­rer an. Auch in der Kö­eins­kol­le­ge nigs­dis­zi­plin sind die Deut­schen gut auf­ge­stellt, trotz des Rück­tritts von Ex-Welt­meis­ter Ma­xi­mi­li­an Arndt. „Da ha­ben wir wie­der al­le Chan­cen“, sag­te Spies: „Je­der un­se­rer Pi­lo­ten kann um Gold fah­ren.“Deut­lich we­ni­ger Erfolg ist in die­sem Win­ter und auch mit Blick auf Olym­pia 2018 in Pyeong­chang von den deut­schen Frau­en zu er­war­ten. Hier trat vor der Sai­son Welt­meis­te­rin An­ja Schnei­der­hein­ze ab. Am Frei­tag in Al­ten­berg reich­te es für Ma­ri­a­ma Ja­man­ka und Chris­tin Sen­kel nur zu den Plät­zen zehn und elf.

Die deut­schen Hoff­nun­gen im Bobsport ru­hen mo­men­tan fast aus­schließ­lich auf Fran­ces­co Fried­rich und des­sen An­schie­ber Mar­tin Groth­kopp. Trotz des gest­ri­gen Sie­ges in Al­ten­berg liegt der „Zwei­er“aus Ober­bä­ren­burg im Ge­samt­welt­cup nur auf Rang acht. Sechs Wo­chen vor der WM in Königssee deu­te­te Fried­rich aber an, dass er in den Kampf um die Me­dail­len ein­grei­fen kann. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.