Aben­teu­er­rei­se mit viel „Groo­ve“

Die Band SMAF gas­tiert im Tem­pel

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - SO

Vor zwei Jah­ren spiel­ten sie schon ein­mal in Karls­ru­he, jetzt wa­ren sie im Sound­la­bor und ha­ben neu­es Ma­te­ri­al im Ge­päck. Am kom­men­den Frei­tag, 20. Ja­nu­ar, 20 Uhr, spie­len SMAF im Karls­ru­her Tem­pel (Hardt­stra­ße 37 a). In­spi­riert von den trei­ben­den Rhyth­men der 1970er Jah­re, von Spa­ghet­ti-Wes­tern, von Tanz-Funk und Reg­gae-Dub, hat die Band ihr ers­tes Al­bum schlicht „Groo­ve“ge­nannt – und um nichts an­de­res geht es da­bei. Die Band ist un­ter­wegs auf ei­ner fas­zi­nie­ren­den Aben­teu­er­rei­se im Vin­ta­ge-Sound, die das Pu­bli­kum mit zu­rück in Ame­ri­kas Film­ge­schich­te nimmt und bei den Glor­rei­chen Ha­lun­ken und den Glor­rei­chen Sie­ben Sta­ti­on macht. Für Karls­ru­he ha­ben sich die vier sym­pa­thi­schen Jungs ei­ne tol­le An­hal­te­rin an­ge­lacht: San­die Wol­lasch. Sie wird sich mit dem Mi­kro auf den flie­gen­den Sound­tep­pich set­zen und mit auf die Rei­se ge­hen. Es wer­den un­ter an­de­rem auch Songs von ih­rem So­lo­al­bum „Be­lie­ver“zu hö­ren sein. Mit Gi­tar­re, Pe­dals­teel, Ham­mond Or­gel, Bass und Schlag­zeug sor­gen die vier her­aus­ra­gen­den Mu­si­ker (Si­mon See­leu­ther, Martin Meix­ner, Se­bas­ti­an Flach und Chris­ti­an Hu­ber) da­für, dass die Mu­sik ge­nau dort lan­det, wo sie hin­ge­hört: im Bauch, im Kopf, im Her­zen. Im Hier und Jetzt entsteht da­bei das (ei­gent­lich) un­be­schreib­lich gu­te Ge­fühl, das ei­nen mit­reißt, wenn Kön­nen auf Spaß, Spaß auf Emp­fin­dung, Emp­fin­dung auf Be­wusst­sein und Be­wusst­sein auf Sinn trifft. An­schnal­len hilft nicht wirk­lich.

Die Mu­sik klingt, als hät­ten sich die Glor­rei­chen Ha­lun­ken mit den Glor­rei­chen Sie­ben ge­trof­fen: Die Band SMAF gas­tiert am Frei­tag im Karls­ru­her Tem­pel. Fo­to: Fe­lix Gro­te­loh

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.