Pri­ma­ten in Ge­fahr

Der Sonntag (Mittelbaden) - - TIPPS & THEMEN - AFP

Der Mensch ge­fähr­det das Über­le­ben sei­ner engs­ten bio­lo­gi­schen Ver­wand­ten: Rund 60 Pro­zent der Ar­ten aus der Tier­grup­pe der Pri­ma­ten, zu de­nen et­wa Af­fen und Le­mu­ren zäh­len, sei­en mitt­ler­wei­le vom Auss­ter­ben be­droht, heißt es in ei­ner Stu­die, die im Fach­blatt „Sci­ence Ad­van­ces“ver­öf­fent­licht wur­de. Schuld sei vor al­lem der Mensch, der den Tie­ren den Le­bens­raum strei­tig ma­che, sie ja­ge oder il­le­ga­len Han­del mit ih­nen trei­be. Die For­scher um den An­thro­po­lo­gen Paul Gar­ber von der Uni­ver­si­ty of Il­li­nois fan­den her­aus, dass die Be­stän­de von 75 Pro­zent der Pri­ma­ten-Ar­ten zu­rück­gin­gen und 60 Pro­zent vom Auss­ter­ben be­droht sei­en. „Wenn wir den Art­er­halt nicht zur glo­ba­len Prio­ri­tät ma­chen, wer­den lei­der vie­le die­ser Pri­ma­ten­ar­ten in den nächs­ten 25 Jah­ren auss­ter­ben“, warn­te Gar­ber. Von vie­len Spe­zi­es ge­be es nur noch ei­ni­ge tau­send Ver­tre­ter. Von dem chi­ne­si­schen Hai­n­an-Gib­bon-Af­fen ge­be es so­gar nur noch 30. Be­son­ders be­droht sei­en et­wa auch der Ring­schwanz­le­mur, der Gold­stumpf­na­sen­af­fe und der Flach­land-Go­ril­la. Die For­scher for­der­ten, die Le­bens­räu­me der Tie­re vor dem Vor­drin­gen des Men­schen zu schüt­zen. Be­son­ders vie­le Pri­ma­ten­ar­ten gibt es in den Län­dern Bra­si­li­en, In­do­ne­si­en, Tan­sa­nia und De­mo­kra­ti­sche Re­pu­blik Kon­go: Dort kom­men zwei Drit­tel al­ler Spe­zi­es vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.