Freie Fahrt in Uni­form

Po­li­zis­ten sol­len auch Fern­zü­ge der Bahn nut­zen kön­nen

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite - Avs/SO

Po­li­zis­ten in Uni­form sol­len für ein bes­se­res Si­cher­heits­ge­fühl der Rei­sen­den bald in al­len Zü­gen der Deut­schen Bahn freie Fahrt ha­ben. Bis­her dür­fen sie im Süd­wes­ten nur im Nah­ver­kehr gra­tis rei­sen. Die­se Re­ge­lung sol­le nun – wie in fast al­len an­de­ren Bun­des­län­dern – auf den Fern­ver­kehr aus­ge­wei­tet wer­den, sag­te Ba­denWürt­tem­bergs In­nen­mi­nis­ter Tho­mas Strobl (CDU). Zwar gibt es nach Mi­nis­te­ri­ums­an­ga­ben ein ent­spre­chen­des An­ge­bot der Bahn. Nö­tig sei aber ei­ne be­am­ten­recht­li­che Re­ge­lung. „Wir müs­sen al­les tun, was ein Mehr an Si­cher­heit bringt“, sag­te Strobl. „Al­lein die An­we­sen­heit von Po­li­zis­tin­nen und Po­li­zis­ten er­höht das Si­cher­heits­ge­fühl der Fahr­gäs­te und schreckt ab, Straf­ta­ten zu be­ge­hen.“Die Ge­werk­schaft der Po­li­zei (GdP) und der Fahr­gast­ver­band Pro Bahn be­grüß­ten das Vor­ha­ben. Der Vor­teil für die Rei­sen­den sei ein bes­se­rer Schutz, sag­te der GdP-Vor­sit­zen­de Han­sJür­gen Kirstein. Bei Pro­ble­men mit Pas­sa­gie­ren soll­ten die Be­am­ten di­rekt ein­grei­fen. Zu­dem könn­ten die Zug­be­glei­ter auf ra­sche Hil­fe set­zen, wenn es Är­ger et­wa mit Ran­da­lie­rern oder Schwarz­fah­rern ge­be. Der Lan­des­vor­sit­zen­de von Pro Bahn, Ste­fan Buhl, mein­te aber, dass die Po­li­zis­ten für die Pas­sa­gie­re auch tat­säch­lich op­tisch sicht­bar sein müss­ten. Für die Frei­fahr­ten der Po­li­zis­ten be­kom­me auch die Bahn mehr Si­cher- heit für ih­re Fahr­gäs­te. Geld fließt nach Be­hör­den­an­ga­ben aber nicht zwi­schen Ver­kehrs­trä­ger und Land da­für. Die Deut­sche Bahn teil­te mit, dass be­reits jetzt für die Po­li­zei des Bun­des und der Län­der grund­sätz­lich in Nah- und Fern­ver­kehrs­zü­gen freie Fahrt in der 2. Klas­se gel­te, wenn die Be­am­ten in Uni­for­men un­ter­wegs sei­en. In ei­ner klei­nen An­fra­ge an das In­nen­mi­nis­te­ri­um hat­te zu­letzt der Ras­tat­ter SPD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ernst Kopp auf die wi­der­sprüch­li­che La­ge im Land hin­ge­wie­sen, dass Po­li­zis­ten aus an­de­ren Bun­des­län­dern kos­ten­los in Ba­den-Würt­tem­berg in ICE- und IC-Zü­gen rei­sen dürf­ten, aber je­ne mit Dienst­ort im Süd­wes­ten nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.