Ko­mö­die aus Wi­en in Ber­lin

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Am drit­ten Fes­ti­val­tag der Ber­li­na­le ist Jo­sef Ha­ders ös­ter­rei­chi­sche Ra­che-Ko­mö­die „Wil­de Maus“ins Film-Ren­nen ge­gan­gen. Beim Re­gie­de­büt des ös­ter­rei­chi­schen Ka­ba­ret­tis­ten und Schau­spie­lers Jo­sef Ha­der han­delt es sich um ei­ne Ge­sell­schafts­sa­ti­re über ei­nen Wie­ner Mu­sik­kri­ti­ker, der ei­nen Ra­che­feld­zug ge­gen sei­nen Chef star­tet. Der US-ame­ri­ka­ni­sche Re­gis­seur und Schau­spie­ler Tuc­ci („Der Teu­fel trägt Pra­da“, „Die Tribute von Pa­nem“) ist mit dem „Fi­nal Por­trait“über den Bild­hau­er Gi­a­co­met­ti ver­tre­ten. Tuc­ci äu­ßer­te sich wie be­reits vor ihm sein Kol­le­ge Richard Ge­re kri­tisch über die po­li­ti­sche Si­tua­ti­on in den USA. Die der­zei­ti­ge Re­gie­rung se­he Kunst nicht als wich­ti­gen Teil der Bil­dung. „Die se­hen vi­el­leicht noch nicht ein­mal Bil­dung als wich­tig an.“ Die BNN be­rich­ten täg­lich aus­führ­lich über das Ber­li­ner Film­fes­ti­val Ber­li­na­le.

Sie stell­ten den Film „Wil­de Maus“vor: Jo­sef Ha­der (links) und Schau­spie­ler Jörg Hart­mann. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.