Plat­te für lei­se Tö­ne

Bes­se­rer Schall­schutz im Ei­gen­heim

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Bauen Wohnen Modernisieren -

I n ih­rem Zu­hau­se wün­schen sich vie­le Men­schen vor al­lem ei­nes: Frei von äu­ße­ren Lär­mein­flüs­sen möch­ten sie hier zur Ru­he kom­men, ent­span­nen und Kraft „tan­ken“. Kein Wun­der, dass die sorg­fäl­ti­ge Pla­nung und Um­set­zung des Schall­schut­zes im Wohn- und In­nen­aus­bau heu­te zu den wich­tigs­ten Kom­fort-An­for­de­run­gen über­haupt zählt. Mo­der­ne Ma­te­ria­li­en bie­ten hier in­zwi­schen Schall­dämm­wer­te, die de­nen tra­dier­ter Bau­wei­sen über­le­gen sind.

Als wah­re Re­vo­lu­ti­on für den Wohn­bau hat Her­stel­ler Ri­gips in die­sem Früh­jahr sei­ne mas­si­ve Wohn­bau­plat­te Ri­gips Ha­b­i­to auf den Markt ge­bracht. Mas­siv wie St­ein, nur eben oh­ne, er­laubt die in- no­va­ti­ve Plat­te nicht nur ei­ne Las­ten­be­fes­ti­gung von bis zu 30 Ki­lo­gramm pro Schrau­be, wo­durch selbst ho­he Las­ten oh­ne Dü­bel und „schwe­res Ge­rät“be­fes­tigt wer­den kön­nen. Dank ih­res mas­si­ven Cha­rak­ters bie­tet Ri­gips Ha­b­i­to auch ei­nen äu­ßerst gu­ten Schall­schutz, der stö­ren­de Ge­räu­sche so­wohl von au­ßen als auch von Raum zu Raum deut­lich re­du­ziert. So weist ei­ne beid­sei­tig mit nur ei­ner La­ge Ri­gips Ha­b­i­to be­plank­te Stän­der­wand mit ei­ner Mi­ne­ral­woll­ein­la­ge von 80 Mil­li­me­tern be­reits ein Schall­dämm­maß von 50 De­zi­bel auf. Mit ei­ner Dop­pel­stän­der­wand und ei­ner dop­pel­ten Be­plan­kungs­la­ge kann der Wert so­gar auf bis zu 68 De­zi­bel er­höht wer­den. Mit deut­li­chem Ef­fekt für das Wohl­be­fin­den: Ei­ne Re­duk­ti­on des so­ge­nann­ten Schall­druck­pe­gels zwi­schen sechs und zehn De­zi­bel emp­fin­den wir dann in et­wa als Hal­bie­rung der Laut­stär­ke.

Wand­kon­struk­tio­nen mit Ri­gips Ha­b­i­to bie­ten da­mit weit bes­se­re Schall­schutz­wer­te, als sie et­wa mit Kalk­sand­stein- oder Po­ren­be­ton­wän­den er­reicht wer­den kön­nen. Und das bei ei­ner we­sent­lich schlan­ke­ren Bau­wei­se. Im Ver­gleich zu Zie­gel­mau­er­werk kön­nen zum Bei­spiel bis zu 70 Pro­zent an Ge­wicht und bis zu 25 Pro­zent an Wand­stär­ke ein­ge­spart wer­den, wor­aus sich ein deut­li­ches Plus an Wohn­flä­che er­gibt. Dar­über hin­aus ent­fal­len die im Mas­siv­bau sonst üb­li­chen Aus­trock­nungs­zei­ten kom­plett. Mehr un­ter www.ri gips-ha­b­i­to.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.