Hell auf be­geis­tert

Plus für Si­cher­heit und At­mo­sphä­re

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Bauen Wohnen Modernisieren -

L icht be­ein­flusst un­ser Le­ben maß­geb­lich. Es hilft uns beim Wach­wer­den, stei­gert die Lau­ne und sorgt si­tua­tiv da­für, dass wir den Durch­blick be­hal­ten. Auch zu Hau­se ist es uns ein nütz­li­cher All­tags­be­glei­ter – meist je­doch nur in der Va­ri­an­te „Lam­pe an, Lam­pe aus“. Da­bei braucht es gar nicht viel, um Licht über­legt und at­mo­sphä­risch ein­zu­set­zen. Schon mit klei­nen tech­ni­schen Maß­nah­men und ei­nem in­tel­li­gen­ten Be­leuch­tungs­kon­zept las­sen sich Licht­quel­len nicht nur be­darfs­ge­recht anund aus­schal­ten, zeit­lich pro­gram­mie­ren oder dim­men. Ihr Ein­satz spart auch Ener­gie, wäh­rend Si­cher­heit und Kom­fort er­höht wer­den.

Egal ob im Neu­bau oder als Mo­der­ni­sie­rung – ei­ne durch­dach­te Pla­nung der smar­ten Licht­steue­rung ist be­reits die hal­be Mie­te. Da­für stellt man am bes­ten die ei­ge­nen Be­dürf­nis­se in den Mit­tel­punkt: Wo wird viel Hel­lig­keit be­nö­tigt, wann passt war­mes Licht? Wie wer­den ein­zel­ne Räu­me ge­nutzt und än­dert sich de­ren Nut­zung vi­el­leicht noch­mal? An­hand die­ser Über­le­gun­gen lässt sich über­bli­cken, wie vie­le Steck­do­sen, Lam­pen­aus­läs­se und Schal­ter man be­nö­tigt. Tipps und In­spi­ra­tio­nen zu den Ein­zel­lö­sun­gen und wie man die­se mit nütz­li­chen Ele­men­ten kom­bi­nie­ren kann, lie­fert zu­dem das Por­tal „das in­tel­li­gen­te Zu­hau­se“. Hier er­fährt man et­wa, dass in Zweck­räu­men die Kom­bi­na­ti­on mit Be­we­gungs­mel­dern Sinn macht, da sie das Licht nur dann an­schal­ten, wenn Per­so­nen sich hier auf­hal­ten. Die Ener­gie­spar­hel­fer er­hel­len nachts zu­dem den Weg zum Bad oder den Hau­stür­be­reich. So fühlt man sich stets si­cher. In­tel­li­gent be­leuch­ten heißt auch, Licht ta­ges­zeit­ab­hän­gig zu nut­zen. Hoch­wer­ti­ge Zeit­schalt­uh­ren set­zen die Räu­me abends au­to­ma­tisch ins rech­te Licht und re­gu­lie­ren die Ja­lou­si­en im ge­wünsch­ten Mo­ment. Strom­spa­ren­de Dim­mer wie­der­um zau­bern ein all­zeit pas­sen­des Am­bi­en­te.

Der Clou: Wer sei­ne Lö­sun­gen in­ner­halb ei­ner Ge­bäu­de­steue­rung ver­netzt, kann gleich gan­ze Sze­na­ri­en auf Ab­ruf star­ten. So ist ei­ne „Cand­le-Light“At­mo­sphä­re eben­so pro­gram­mier­bar wie ein „Ur­laubs“-Sze­na­rio, bei dem das Haus bei Ab­we­sen­heit voll au­to­ma­ti­siert be­leuch­tet wird. Mehr un­ter www.das-in­tel­li­gen­te-zu­hau­se. de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.