Al­les ist mög­lich

An­nett Loui­san gas­tiert am 2. März in Karls­ru­he

Der Sonntag (Mittelbaden) - - DIE REGION - SO

An­nett Loui­san traut sich was wäh­rend ih­rer kom­men­den Kon­zert­rei­se. Be­vor am 28. Fe­bru­ar 2017 das Saal­licht der Köl­ner Phil­har­mo­nie er­lischt und das Pre­mie­ren­kon­zert ih­rer neu­en Tour­nee be­ginnt, wird viel hin­ter ihr lie­gen. Wie im­mer bei der Chan­teu­se, die den Es­sen­zen des Le­bens auf der Spur ist. Al­les be­wegt sich, al­les ist im Fluss. Auch wenn’s manch­mal schmerzt. Das Fin­den der ei­ge­nen Mit­te, das Aus­ba­lan­cie­ren zwi­schen Aben­teu­er­lust und Sehn­sucht nach ei­nem zu Hau­se ist ein Kraft­akt. Und im­mer wie­der rei­sen. Zu sich, zu ih­rem Le­ben, ih­ren Wur­zeln, ih­ren Sehn­süch­ten, zum Stau­nen, zu ih­ren ei­ge­nen Lie­dern und de­nen an­de­rer Stim­men. „Ber­lin, Kap­stadt, Prag“, ihr ak­tu­el­les Al­bum, ist Zeug­nis ih­res vie­len Un­ter­wegs­seins. Zehn Lie­der, die bei ihr zu Ruhm ge­lang­ten, nahm sie in zehn Ta­gen auf. Lie­der, die ihr et­was be­deu­ten. Von Kraft­werk, Mar­te­ria, Rammstein, Da­vid Bo­wie und an­de­ren Hel­den. An­nett Loui­san Live 2017 wird span­nend. Kommt sie nach dem Aus­flug ins Song­tausch-Pro­gramm „Sing mei­nen Song“als Chan­teu­se zu­rück? Lässt sie wei­ter stau­nen, mit den vie­len Fra­gen, die sie in ih­ren Lie­dern stellt? Al­les ist mög­lich, wenn sie dies­mal die Büh­nen be­tritt. Von Schluss­strich und fol­ge­rich­tig not­wen­di­gem Neu­an­fang zu spre­chen, wä­re ver­mes­sen. Für An­nett Loui­san ist Mu­sik ein ein­zi­ges, lan­ges Kon­ti­nu­um. Sie, die ewi­ge Mu­sik­rei­sen­de, ist auf dem Weg zu neu­en An­knüp­fungs­punk­ten. Und sie nimmt ihr Pu­bli­kum dies­mal auf ei­nen Aus­flug vol­ler Mo­men­te des Stau­nens mit. Sie traut sich was.

Kommt im­mer wie­der ger­ne nach Karls­ru­he: An­nett Loui­san. Fo­to: Ma­rie Isa­bel Mo­ra

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.