Wor­auf ver­zich­ten Sie in der Fas­ten­zeit?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - AKTUELL -

„Mei­ne Frau und ich ma­chen bei der Fas­ten­zeit nicht mit“, be­tont Gün­ther Ach­ham­mer (56), Che­mi­ker aus Mann­heim. „Für uns war das noch nie ein The­ma. Ich ken­ne aber Leu­te, die auf Fleisch ver­zich­ten. Bei mir wä­re das di­rekt zum Schei­tern ver­ur­teilt. Ich bin ein­fach ei­ne fleisch­fres­sen­de Pflan­ze.“

„Ich ver­zich­te nicht, son­dern ha­be mir et­was vor­ge­nom­men“, meint Bri­git­te Würtz (73), Rent­ne­rin aus Karls­ru­he. „Und zwar möch­te ich mehr Zeit für an­de­re ha­ben. Das ist et­was, was im All­tag leicht un­ter­geht. Ich nut­ze die Fas­ten­zeit al­so nicht für die Ge­sund­heit, son­dern fürs Herz und die See­le.“

„Ich ver­su­che, auf Al­ko­hol zu ver­zich­ten“, er­zählt Rent­ner Fritz Sta­ab (79), zu Be­such in Karls­ru­he. „Das ha­be ich auch schon in frü­he­ren Jah­ren so ge­hal­ten. Wenn ich mir et­was vor­neh­me, bin ich nor­ma­ler­wei­se sehr kon­se­quent. Ob es die­ses Mal wie­der klappt, wird man in den nächs­ten Wo­chen se­hen.“

„Die­ses Jahr auf nichts“, sagt Kran­ken­schwes­ter Bet­ti­na Frank (55), auf Durch­rei­se in Karls­ru­he. „Ich ha­be kei­ne Lust da­zu. Frü­her ha­be ich dann auf Al­ko­hol und Ni­ko­tin ver­zich­tet. Das war schwer, hat aber ge­klappt. Ich ken­ne ei­ni­ge Leu­te, die aus re­li­giö­sen oder per­sön­li­chen Grün­den mit­ma­chen.“

„Als Mus­li­ma fas­te ich im Ra­ma­dan“, äu­ßert Yas­emin Ce­lik (21), In­dus­trie­kauf­frau aus Of­fen­burg. „So­bald die Son­ne auf­geht, ver­zich­tet man kom­plett auf Es­sen, Ge­trän­ke, Zi­ga­ret­ten. Erst nach Son­nen­un­ter­gang darf man wie­der et­was zu sich neh­men. Ich ma­che das je­des Jahr aus re­li­giö­sen Grün­den mit.“

„Auf nichts“, sagt Peter Schil­ler (42), Flug­lot­se aus Karls­ru­he. „Ich ha­be die Fas­ten­zeit noch nie ge­nutzt. We­der bin ich re­li­gi­ös noch ken­ne ich das aus mei­ner Fa­mi­lie oder von Freun­den. Ich se­he auch kei­ne Vor­tei­le im Ver­zicht, denn ich ach­te ge­ne­rell auf ei­ne aus­ge­wo­ge­ne Er­näh­rung.“

er/Fo­tos: Fa­b­ry

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.