IN­FO

Der Sonntag (Mittelbaden) - - DIE REGION -

Der Ar­beits­kreis Le­ben Karls­ru­he

e. V. (AKL) wur­de im Sep­tem­ber 1990 ge­grün­det und be­glei­tet seit­her – vor­wie­gend durch eh­ren­amt­li­che Mit­ar­bei­ten­de – Sui­zid­ge­fähr­de­te, de­ren An­ge­hö­ri­ge, Men­schen, die ei­ne Selbst­tö­tungs­hand­lung über­lebt ha­ben und Hin­ter­blie­be­ne von Sui­zid­to­ten.

Ei­ne neue Trau­er­grup­pe

für Hin­ter­blie­be­ne nach Sui­zid star­tet am 3. Mai. Die Trau­er­grup­pe fin­det et­wa ein­mal im Mo­nat von Mai bis De­zem­ber mitt­wochs von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Do­ro­thea Manz und Ma­rei Ra­scher-Held als haupt­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen lei­ten die Grup­pe. Um ei­ne An­mel­dung wird ge­be­ten.

Te­le­fon: (07 21) 81 14 24.

Te­le­fon­sprech­zei­ten Mon­tag, Di­ens­tag, Donnerstag und Freitag 10 bis 12 Uhr, Mitt­woch 17 bis 19 Uhr. Au­ßer­halb die­ser Zei­ten ver­mit­telt die Te­le­fon­seel­sor­ge in drin­gen­den Fäl­len an den AKL wei­ter. Num­mer der Te­le­fon­seel­sor­ge: (08 00) 1 11 01 11. Mail: Akl-Karls­ru­he@ak-le­ben.de Adres­se: Hirsch­stra­ße 87, Karls­ru­he www.ak-le­ben.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.