CD-Check

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen - Max

Als Schau­spie­le­rin zeigt sie im­mer wie­der ih­re Wand­lungs­fä­hig­keit, als Mu­si­ke­rin über­rascht sie mit Fa­cet­ten­reich­tum, und als Coach bei „The Voice Of Ger­ma­ny“ist ih­re Fröh­lich­keit an­ste­ckend. Die Re­de ist, na­tür­lich von Yvon­ne Cat­ter­feld. Jetzt wagt die 37-Jäh­ri­ge ei­nen neu­en Schritt: An­fang des Jah­res hat sie ihr ei­ge­nes La­bel Ve­ri­ta­ble Re­cor­ds ge­grün­det und sich da­mit für Un­ab­hän­gig­keit ent­schie­den. Um Frei­heit geht es auch auf ih­rem mitt­ler­wei­le sieb­ten Stu­dio­al­bum „Gu­ten Mor­gen Frei­heit“. Das Al­bum er­scheint in ei­ner Zeit gro­ßer Ve­r­un­si­che­rung. Die Welt wird zu­neh­mend kom­ple­xer, was vie­le Ängs­te schürt. Grup­pie­run­gen, die ein­fa­che Ant­wor­ten lie­fern, er­le­ben Zu­lauf. „Ich fin­de es schwie­rig, auf die Fra­gen, die ich in mei­nen neu­en Songs stel­le, Ant­wor­ten zu lie­fern“, sagt Yvon­ne Cat­ter­feld. Und dann hat sie es doch ver­sucht. Es gibt lei­se Tö­ne, mo­der­ne, ur­ba­ne Pop­mu­sik, die sich ir­gend­wo zwi­schen HipHop, Soul und klas­si­schem Sin­ger-Song­wri­ting tum­melt. Und es gibt gro­ße Mo­men­te mit Blä­sern aus New York und Strei­chern aus Düs­sel­dorf, die Cat­ter­felds mu­si­ka­li­schem Ide­al Flü­gel ver­lei­hen. Spra­che und Me­lo­die bil­den in al­len Songs Ein­hei­ten, die pa­cken und auf emo­tio­na­le und ge­dank­li­che Fähr­ten lo­cken kön­nen. Ein rei­fes und au­then­ti­sches Al­bum. Yvon­ne Cat­ter­feld, Gu­ten Mor­gen Frei­heit, Ve­ri­ta­ble Re­cor­ds ★★★★✩

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.