Dau­er­haf­ter Auf­schwung

Kreis­li­ga A Nord (Of­fen­burg): SV Ren­chen auch im zwei­ten Jahr stark

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Micha­el Höl­le

Das zwei­te Jahr in ei­ner neu­en Li­ga ist im­mer be­son­ders schwer. Be­sagt je­den­falls ei­ne je­ner Fuß­ball-Weis­hei­ten, die oft ver­wen­det wer­den, aber weit we­ni­ger häu­fi­ger der Rea­li­tät ent­spre­chen. Beim SV Ren­chen je­den­falls sieht die Wirk­lich­keit ganz an­ders aus. Ih­re Pre­mie­ren­sai­son in der Kreis­li­ga A Nord (Of­fen­burg) hat­ten die SV-Ak­teu­re als Drit­ter be­en­det. Und wie läuft’s in der zwei­ten? Da sind sie nach ab­sol­vier­ten 17 Spie­len auf Ta­bel­len­platz zwei. Für den Vor­sit­zen­den des SV Ren­chen, Ger­hard Schrempp, liegt das Er­folgs­ge­heim­nis sagt Ger­hard Schrempp. 1:3 ging das Du­ell beim Spit­zen­rei­ter ver­lo­ren. Heu­te nun star­tet der SV Ren­chen mit der Aus­wärts­par­tie beim Ta­bel­len­sechs­ten FV Zell-Wei­er­bach (15 Uhr) wie­der in den Spiel­be­trieb und Schrempp sieht für den wei­te­ren Sai­son­ver­lauf vor al­lem in der De­fen­siv­ar­beit Hand­lungs­be­darf. „Wir be­kom­men zu vie­le Ge­gen­to­re“, sagt er. Das ist aber Kri­tik auf ho­hem Ni­veau. Denn mit 19 Ge­gen­tref­fern in 17 Par­ti­en stel­len sei­ne Man­nen die zweit­bes­te Ab­wehr der Of­fen­bur­ger A-Li­ga Nord. Zu­min­dest für den SV Ren­chen gilt sie al­so nicht, die Fuß­ball-Weis­heit, dass die zweie Sai­son in ei­ner neu­en Li­ga schwe­rer als die ers­te ist.

Macht ei­nen gu­ten Job: Mit bis­her 14 Tref­fern ist Marc Ni­gey (links) nicht nur Top­tor­schüt­ze des SV Ren­chen. Er führt auch die Tor­jä­ger-Rang­lis­te der Kreis­li­ga A Nord (Of­fen­burg) an. Fo­to: Steue­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.