Von Berlin in­spi­riert

Zeit­lo­se Ele­ganz kon­kur­riert mit ex­pe­ri­men­tel­len Lo­cken

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Mode & Stil - Ft

Berlin ist läs­sig. In Berlin tobt die Mu­sik-, die Mo­de- und die Krea­tiv­sze­ne. Und: Die Me­tro­po­le ist ein Schmelz­tie­gel der Kul­tu­ren. Sti­lis­tisch geht al­les. Und genau da­von hat sich das Mo­de­team des Zen­tral­ver­bands des deut­schen Fri­seur­hand­werks (ZV) in­spi­rie­ren las­sen, als es sei­ne Fri­su­ren­vor­schlä­ge für den Früh­ling/Som­mer 2017 er­ar­bei­te­te. Wenn sich das Le­ben wie­der ins Freie ver­la­gert, Pick­nicks im Park an­ge­sagt sind und laue Aben­de in Ge­sell­schaft, soll je­der die Mög­lich­keit ha­ben, sich mo­disch neu zu er­fin­den und sei­ne Per­sön­lich­keit durch ei­ne ent­spre­chen­de Fri­sur zu un­ter­strei­chen. Wie das ge­hen soll? Zum Bei­spiel mit dem „Ele­gant-Pu­ri­ty-Style“oder dem „Ur­ban-Fa­shionLook“– zwei Rich­tun­gen, die un­ter­schied­li­cher kaum sein könn­ten. Wer kla­re For­men und klas­si­sche Li­ni­en liebt, ist bei „Ele­gant Pu­ri­ty“rich­tig. Die­ser Style, so heißt es beim ZV, fol­ge ei­ner sim­plen Fa­shion-Formel, die aber durch be­son­de­re Aus­drucks­stär­ke be­ste­che: Pu­ris­ti­sche und fast mi­ni­ma­lis­ti­sche Fri­su­ren, bei de­nen das Haar glatt oder leicht flie­ßend den Kopf rahmt, wir­ken un­kom­pli­ziert und zu­gleich zeit­los ele­gant. Von die­ser Zu­rück­hal­tung ist der „Ur­ban-Fa­shion-Look“weit ent­fernt. Er setzt auf dy­na­mi­sche Li­ni­en und durch­stru­ku­rier­tes Haar – Lo­cken, Lo­cken, Lo­cken. Zum Hit der war­men Jah­res­zeit könn­ten auf­fäl­li­ge Lo­cken­mäh­nen im Stil der 1980er Jah­re wer­den, die präch­tig zu den eben­falls in die­ser Zeit be­lieb­ten und jetzt wie­der ak­tu­el­len Over­si­zed-Pul­lis pas­sen.

Pu­ris­mus mit me­tal­lisch-schim­mern­dem Glanz aus Rot und Bron­ze: Die­ser Kurz­haar­schnitt be­sticht durch sei­ne Ge­rad­li­nig­keit. Fo­tos (5): © Zen­tral­ver­band des Deut­schen Fri­seur­hand­werks/Er­win Wen­zel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.