Mit Rat und Tat und Sach­ver­stand

Land­schafts­gärt­ner sind kom­pe­ten­te Part­ner für die Gestal­tung des Er­ho­lungs­raums ums Haus her­um

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen -

E in Gar­ten ist ei­gent­lich nie ganz fer­tig und stellt den Be­sit­zer vor im­mer neue Her­aus­for­de­run­gen. Neue Ide­en wol­len um­ge­setzt wer­den, aber man­cher Gar­ten­t­raum ist nur mit der Un­ter­stüt­zung von Fach­leu­ten zu ver­wirk­li­chen.

Mit gärt­ne­ri­schem Sach­ver­stand, der rich­ti­gen tech­ni­schen Aus­stat­tung und um­fang­rei­chem Know-how macht der Gar­ten­fach­mann fast al­les Auch, dass so­gar in der dunk­le­ren Jah­res­zeit der Gar­ten ei­nen tol­len Auf­tritt hat, wenn üp­pi­ges Grün und blü­hen­de Blu­men durch Ab­we­sen­heit glän­zen und die Grund­struk­tu­ren des Gar­tens wie We­ge, Trep­pen, Mau­ern, Bäu­me und Ge­höl­ze sicht­bar wer­den.

Das Gar­ten­jahr soll noch schö­ner wer­den? Je­der Gar­ten hat sei­ne Ei­gen­hei­ten. Sie müs­sen nur er­kannt und ge­nutzt wer­den. Jetzt, im Früh­jahr, ist noch Zeit, sich mit dem Ex­per­ten in Ru­he zu­sam­men­zu­set­zen und sprich­wört­lich mit Durch­blick an die Gar­ten­pla­nung zu ge­hen. Mit pro­fes­sio­nel­ler Hil­fe kann jetzt noch ei­ne viel­leicht schon oft ver­scho­be­ne Ve­rän­de­rung vor­be­rei­tet wer­den und das Gar­ten­jahr 2017 zum Ver­gnü­gen wer­den.

Für Land­schafts­gärt­ner sind Pflan­zen die grund­le­gen­den Gestal­tungs­ele­men­te. Be­reits in der Aus­bil­dung ler­nen Be­rufs­an­wär­ter die Ei­gen­schaf­ten und Be­dürf­nis­se von Bäu­men, Sträu­chern und Stau­den ken­nen, er­fah­ren, wel­che spe­zi­el­le Pfle­ge sie brau­chen und wel­che Pflan­zen in vol­ler Son­ne, Halb­schat­ten oder Schat­ten ge­pflanzt wer­den wol­len.

Ne­ben Ge­schick und Prä­zi­si­on ge­hört auch Krea­ti­vi­tät und vor al­lem ech­te Be­geis­te­rung für die Pflan­zen da­zu. Da­mit bes­tes Wachs­tum im Gar­ten er­reicht wird, sind Land­schafts­gärt­ner ge­schult, die ge­eig­ne­ten Stand­or­te für die Pflan­zung zu er­ken­nen und op­ti­ma­le Bo­den­ver­hält­nis­se zu schaf­fen. Bei der Pla­nung und dem Bau von Gär­ten nut­zen die Pro­fis ein um­fang­rei­ches Pflan­zen­wis­sen: Wie ist der Zu­stand der Pflan­zen, wel­che soll­ten er­neu­ert wer­den, brau­chen Rück­schnitt, Dün­gung oder an­de­re Pfle­ge­maß­mög­lich. nah­men? Auch bei be­son­de­ren An­sprü­chen ist der Gar­ten­fach­mann be­hilf­lich und kennt zum Bei­spiel die Pflan­zen, die Vö­geln ei­nen per­fek­ten Le­bens­raum bie­ten.

Be­son­ders bei ei­ner grö­ße­ren Um­ge­stal­tung des Gar­tens ist die Un­ter­stüt­zung der Ex­per­ten für Gar­ten und Land­schaft emp­feh­lens­wert. Muss ein gro­ßer Baum ge­fällt wer­den, ist es rat­sam, die­se Ar­bei­ten vom Land­schafts­gärt­ner aus­füh­ren zu las­sen, da er im Um­gang mit Ma­schi­nen wie Mo­tor­sä­gen, Baum­stumpf­frä­sen und Häcks­lern ge­übt ist. Auch für auf­wen­di­ge­re Pro­jek­te wie zum Bei­spiel die Ter­ras­sie­rung ei­nes Hang­grund­stü­ckes oder die Ein­rich­tung ei­nes Schwimm­tei­ches ste­hen die Pro­fis von der Pla­nung bis zur Fer­tig­stel­lung zur Ver­fü­gung. Tech­ni­sche In­stal­la­tio­nen wie die Ver­le­gung au­to­ma­ti­scher Be­wäs­se­rungs­an­la­gen oder von Weg­be­leuch­tun­gen ge­hö­ren eben­falls zu den um­fang­rei­chen Auf­ga­ben des Land­schafts­gärt­ners. Der Weg zu ei­nem rich­ti­gen Traum­gar­ten, in dem es sich her­vor­ra­gend ent­span­nen und ge­nie­ßen lässt, ist al­so gar nicht so weit – al­les, was man da­zu braucht, ist ein wohl­über­leg­ter Plan und ein kom­pe­ten­ter Ex­per­te für die Um­set­zung. In­spi­ra­tio­nen und Land­schafts­gärt­ner vor Ort sind un­ter www.mein-traum­gar­ten.de zu fin­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.