Form­star­ke Bre­mer

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Bri­ta Kör­ber

Der ge­sam­te Wer­der-Tross ver­sam­mel­te sich nach Schluss­pfiff im Kreis. An­ge­feu­ert von den Ge­sän­gen ih­rer Fans fei­er­ten die ab­stiegs­ge­fähr­de­ten Bre­mer das wich­ti­ge 3:0 (1:0) ge­gen RB Leip­zig. „Wir wa­ren de­fen­siv sehr sta­bil, hat­ten ei­ne gu­te Team­leis­tung“, sag­te Wer­der-Trai­ner Alex­an­der Nou­ri. RB-Coach Ralph Ha­sen­hüttl ha­der­te mit dem Spiel­ver­lauf. „Wir wa­ren ers­te Halb­zeit rich­tig gut im Spiel und müs­sen in Füh­rung ge­hen“, sag­te er. „Dann krie­gen wir aus der ers­ten Chan­ce ei­nen Ge- gen­tref­fer, das zieht sich wie ein ro­ter Fa­den durch.“Der Auf­stei­ger aus Sach­sen ist seit drei Par­ti­en oh­ne Sieg, zu­dem setz­te es be­reits die vier­te Rück­run­den­nie­der­la­ge. Bre­men ge­lang ge­gen den Ta­bel­len-Zwei­ten der Fuß­ball-Bun­des­li­ga der vier­te Heim­er­folg. Zlat­ko Ju­nu­zo­vic (34. Mi­nu­te), Flo­ri­an Gril­litsch (59.) und Flo­ri­an Kainz (90.) tra­fen für die Gast­ge­ber, die nun 29 Punk­te auf dem Kon­to ha­ben. Wer­der ist seit fünf Spie­len un­ge­schla­gen. Bei­de Teams be­gan­nen mit ähn­li­chem Sys­tem und ei­ner Drei­er­ket­te in der Ab­wehr. Die Füh­rung für die Gäs­te ver­pass­te Emil Fors­berg (26.) nur knapp. Trotz vie­ler Ab­spiel­feh­ler kämpf­te sich Wer­der aus ei­ner kom­pak­ten De­fen­si­ve in die Par­tie. Oh­ne Ab­wehr­chan­ce war Un­garns Na­tio­nal­tor­hü­ter Pe­ter Gu­lacsi ge­gen den 20-Me­terSchuss von Ju­nu­zo­vic ins lin­ke un­te­re Eck. Eben­so un­halt­bar: Gril­litschs Tref­fer zum 2:0 nach ei­nem Frei­stoß von Ju­nu­zo­vic. Zwar kämpf­ten die Gäs­te um den An­schluss­tref­fer, aber Wer­der hielt da­ge­gen. Der ein­ge­wech­sel­te Kainz mach­te dann mit dem 3:0 nach ei­nem Kon­ter al­les klar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.