50 Jah­re, 50 Hits

Um­fas­sen­der Kar­rie­re-Rück­blick von Neil Dia­mond

Der Sonntag (Mittelbaden) - - TIPPS & THEMEN - max

Im Ja­nu­ar wur­de Neil Dia­mond 76 Jah­re alt, in we­ni­gen Ta­gen er­scheint ein um­fas­sen­der Rück­blick über sei­ne mitt­ler­wei­le 50 Jah­re an­dau­ern­de Kar­rie­re. Das ex­klu­si­ve Samm­ler-3-CD-Pa­cka­ge be­inhal­tet 50 Songs aus 50 Jah­ren Kar­rie­re. Ne­ben den von Neil Dia­mond per­sön­lich für das Ju­bi­lä­ums-Set aus­ge­wähl­ten Songs ent­hält das Set zu­sätz­lich ein sorg­fäl­tig zu­sam­men­ge­stell­tes Book­let mit neu­en Li­ner No­tes. Wäh­rend sei­ner glanz­vol­len und um­fang­rei­chen mu­si­ka­li­schen Kar­rie­re hat Neil Dia­mond welt­weit über 130 Mil­lio­nen Al­ben ver­kauft und do­mi­nier­te die Charts der letz­ten 50 Jah­re mit 37 Top-40-Singles und 16 Top-10Al­ben. Sei­ne Al­ben wur­den ins­ge­samt 40 Mal mit Gold, 21 Mal mit Pla­tin und elf Mal mit Mul­ti-Pla­tin aus­ge­zeich­net. Be­vor Neil Dia­mond zu ei­nem der be­rühm­tes­ten und er­folg­reichs­ten Künst­ler der Welt wur­de, war er be­reits ein an­er­kann­ter Song­wri­ter. Sei­ne Songs sind fes­ter Be­stand­teil der ame­ri­ka­ni­schen Mu­sik­ge­schich­te, dar­un­ter zahl­rei­che in­ter­na­tio­na­le Hits wie „So­li­ta­ry Man”, „Cher­ry Cher­ry”, „Girl, You’ll Be A Wo­man Soon”, „Hol­ly Ho­ly”, „Thank The Lord For The Night Ti­me”, „Sweet Ca­ro­li­ne” ,„Ken­tu­cky Wo­man”, „Bro­ther Lo­ve’s Tra­vel­ling Sal­va­ti­on Show”, „Song Sung Blue,” „You Don’t Bring Me Flo­wers” (mit Bar­bra St­reisand), „Sep­tem­ber Morn”, „He­art­light” und vie­len an­de­ren mehr. Neil Dia­monds Sound­track-Al­bum für den Film „The Jazz Sin­ger” (in dem er selbst mit­ge­spielt hat) ent­hält ei­ni­ge sei­ner be­kann­tes­ten und am meis­ten ge­fei­er­ten Ar­bei­ten wie „Lo­ve on the Rocks,” „Hel­lo Again” und „Ame­ri­ca”. Als Song­wri­ter hat Dia­mond ei­ne Rei­he an Hits für Künst­ler wie The Mon­kees, Jay & The Ame­ri­cans und die bri­ti­sche Sän­ge­rin Lu­lu ge­schrie­ben. Sei­ne Songs wur­den be­reits von un­zäh­li­gen Künst­lern ge­co­vert, un­ter an­de­rem von El­vis Pres­ley, Frank Si­na­tra, John­ny Cash und Smashmouth. UB 40s Ver­si­on von Dia­monds „Red Red Wi­ne“er­reich­te so­wohl in En­g­land als auch in den USA die Spit­ze der Charts. In­ner­halb der letz­ten 50 Jah­re wur­den vie­le sei­ner Songs für Fil­me, TV-Shows und Wer­bun­gen ver­wen­det und zei­gen da­mit, dass er an sei­ner Po­pu­la­ri­tät auch über die Zeit nichts ein­ge­büßt hat. Der Gram­my-Ge­win­ner ist Mit­glied der Rock and Roll Hall Of Fa­me, der Song­wri­ter Hall Of Fa­me und ge­wann den Sam­my Cahn Li­fe­time Achie­ve­ment Award, ei­ne der größ­ten Aus­zeich­nun­gen für Song­wri­ter. Ne­ben all dem er­hielt Dia­mond ei­nen Gol­den Glo­be, wur­de 13 Mal für den Gram­my no­mi­niert, er­hielt den ASCAP Film und Te­le­vi­si­on Award, den Bill­board Icon Award, den Ame­ri­can Mu­sic Award und 2009 den NARAS’s Mu­siCa­res Per­son of the Ye­ar Award. 2011 wur­de Dia­mond mit der re­nom­mier­ten Ken­ne­dy Cen­ter Eh­re für sein Le­bens­werk und sei­nem Bei­trag zur ame­ri­ka­ni­schen Kul­tur aus­ge­zeich­net. Wie Live Na­ti­on ver­kün­det hat, wird Neil Dia­mond sei­ne 50-jäh­ri­ge Kar­rie­re so­wohl mit sei­ner kom­men­den U.S. 50th An­ni­vers­a­ry Tour, die am 7. April in Fres­no, Ka­li­for­ni­en be­ginnt, als auch mit ei­ner Tour durch die UK und Eu­ro­pa fei­ern. Im deutsch­spra­chi­gen Raum kann man Neil Dia­mond hier er­le­ben: Mann­heim SAP Are­na: Sams­tag, 16. Sep­tem­ber, Wi­en, Stadt­hal­le: Di­ens­tag, 19. Sep­tem­ber, Mün­chen, Olym­pia­hal­le: Don­ners­tag, 21. Sep­tem­ber, Ham­burg, Bar­clay­card Are­na: Di­ens­tag, 26. Sep­tem­ber.

50 Hits aus den bis­he­ri­gen 50 Jah­ren sei­ner Kar­rie­re sind auf der präch­tig aus­ge­stat­te­ten Drei-CD-Box von Neil Dia­mond ent­hal­ten, die in we­ni­gen Ta­gen er­schei­nen wird. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.