Auf Re­kord­jagd

Skispringen: Ei­sen­bich­ler schafft 248 Me­ter

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Chris­toph Leuch­ten­berg

Der neue deut­sche Re­kord­mann Mar­kus Ei­sen­bich­ler fei­er­te Platz zwei mit den Team­kol­le­gen wie ei­nen Sieg, am Aus­lauf klatsch­te der verletzte Le­a­der Se­ve­rin Freund mit brei­tem Grin­sen Bei­fall: Am vor­letz­ten Tag ei­ner lan­gen Sai­son ha­ben die deut­schen Ski­sprin­ger mit Platz zwei im Team­flie­gen von Pla­ni­ca ge­glänzt. Nur die über­ra­gen­den Nor­we­ger ver­hin­der­ten den ers­ten DSV-Sieg in ei­nem Welt­cup-Team­flie­gen seit 17 Jah­ren. „Po­di­um ist su­per, da­von wa­ren wir in den ver­gan­ge­nen Jah­ren doch recht weit weg“, sag­te Bun­des­trai­ner Wer­ner Schus­ter im ZDF. Mit 1 502,6 Punk­ten la­gen Ei­sen­bich­ler (227,0+225,5 m), der zwei­fa­che Vi­ze­welt­meis­ter Andre­as Wel­lin­ger (231,5+240,0), der ganz star­ke Karl Gei­ger (243,5+231,0) so­wie der leicht ent­täu­schen­de Richard Frei­tag (216,5+213,0) hin­ter Welt­meis­ter Nor­we­gen (1 551,6). Drit­ter wur­de Po­len (1 493,8) vor Ös­ter­reich (1 471,4) um Über­flie­ger Ste­fan Kraft. Kraft stei­ger­te ei­ne Wo­che nach sei­nem Welt­re­kord von Vi­ker­sund (253,5) den Schan­zen­re­kord auf der Le­tal­ni­ca auf 251,0 Me­ter, ver­lor ihn aber Mi­nu­ten spä­ter gleich wie­der an den Po­len Ka­mil Stoch (251,5). Ei­sen­bich­ler war im Pro­be­durch­gang auf spek­ta­ku­lä­re 248,0 Me­ter ge­flo­gen und hat­te da­mit den von Wel­lin­ger und Freund ge­hal­te­nen deut­schen Re­kord um drei Me­ter ge­stei­gert. „Das ist schon et­was ex­trem Wert­vol­les für mich. Mein Va­ter hat mich mal ge­fragt, was ich in mei­ner Kar­rie­re er­rei­chen will. Da ha­be ich ge­sagt, dass ich mal den deut­schen Re­kord hal­ten möch­te“, sag­te der 25-Jäh­ri­ge, der „voll von Ad­re­na­lin“im Wett­kampf „lei­der kei­ne per­fek­ten Sprün­ge zei­gen konn­te“. Ne­ben dem wei­ter auf ho­hem Ni­veau flie­gen­den Wel­lin­ger ha­ben in den ver­gan­ge­nen Ta­gen auch Ei­sen­bich­ler und Gei­ger so rich­tig Lust auf die gro­ßen Wei­ten ent­wi­ckelt. Es zahlt sich aus, dass seit der lau­fen­den Sai­son Nor­we­gens vier­ma­li­ger Ski­flug-Welt­meis­ter Ro­ar Ljö­kel­söy im deut­schen Trai­ner­stab mit­wirkt. Vor al­lem mit ei­nem ge­sun­den Freund dürf­te ein DSV-Quar­tett bei den Ti­tel­kämp­fen von Oberst­dorf kurz vor Olym­pia ein hei­ßer Sieg­an­wär­ter sein. Ab­ge­schlos­sen wird die Sai­son heu­te (10 Uhr/ZDF und Eu­ro­sport) mit ei­nem Ein­zel­flie­gen der 30 Best­plat­zier­ten im Welt­cup. Dann wird Dop­pel-Welt­meis­ter Kraft wohl sei­nen Win­ter krö­nen: Der Pon­gau­er steht dicht vor dem Sieg im Ge­samt– und im Flug­welt­cup.

Ei­ne ganz star­ke Vor­stel­lung zeig­te Mar­kus Ei­sen­bich­ler beim Team­flie­gen in Pla­ni­ca. Er hol­te mit den DSV-Ad­lern Platz zwei hin­ter den über­ra­gen­den Nor­we­gern und stell­te au­ßer­dem mit 248 Me­ter auch noch ei­nen neu­en deut­schen Re­kord auf. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.