Al­le Zwei­fel sind be­sei­tigt

Volleyball: Ober­li­ga-Meis­ter Kap­pel­ro­deck wagt das Aben­teu­er Re­gio­nal­li­ga

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT - Peter Tre­bing

Die Meis­ter­schaft in der Vol­ley­bal­lOber­li­ga in der Ta­sche, den Auf­stieg in die Re­gio­nal­li­ga da­mit si­cher – doch leich­te Zwei­fel, ob man tat­säch­lich ei­ne Klas­se hö­her spie­len will, wa­ren nicht zu leug­nen. Zwei­fel, die nach ei­ner Spie­ler­sit­zung al­ler­dings zu den Ak­ten ge­legt wer­den konn­ten. Oder, wie Chris­ti­an Zim­mer, der 30-jäh­ri­ge Trai­ner der ers­ten TVK-Mann­schaft, es auf den Punkt bringt: „Sie wol­len al­le hoch, sie wol­len auf­stei­gen.“Was auch Ka­pi­tän Gre­gor Scheu­rer mit Ab­stri­chen be­stä­tigt: „Ja, wir ha­ben uns ein­stim­mig da­für ent­schie­den, dass wir es wa­gen wol­len. Al­ler­dings nicht al­le, die den Ti­tel ge­holt ha­ben“, schränkt der Spiel­füh­rer ein. Mit­tel­blo­cker Micha­el Quast und Dia­go­nal­spie­ler Patrick Meer hö­ren auf – bei­de sind be­reits 36 Jah­re alt und ma­chen den Weg frei für Nach­rü­cker aus der „Zwei­ten“. Zu­spie­ler

„Sie wol­len al­le hoch, sie wol­len auf­stei­gen“

Vol­ker Benz ist zwei Jah­re jün­ger, bleibt als Teil­zeit­kraft mit an Bord. Be­ruf­lich be­dingt muss er sein En­ga­ge­ment zwar ein­schrän­ken, steht aber als die rou­ti­nier­te­re Zu­spie­ler-Va­ri­an­te wei­ter zur Ver­fü­gung. Den jung-dy­na­mi­schen Part auf die­ser Po­si­ti­on über­nimmt künf­tig Mar­cus Schnei­der, der aus der zwei­ten Mann­schaft kommt. Und noch ein Mit­glied der Ober­li­ga-Meis­ter­mann­schaft wird in der kom­men­den Run­de feh­len: „De­nis Nutz nimmt sich ein Sab­bat­jahr und geht auf Welt­rei­se“, er­klärt Scheu­rer. Ins­ge­samt sind al­so drei­ein­halb Lü­cken im Ka­der zu fül­len. Ne­ben dem be­reits er­wähn­ten Mar­cus Schnei­der rückt noch Phil­ipp Zim­mer nach. Zwei „Ei­gen­ge­wäch­se“, be­tont TVK-Ka­pi­tän Gre­gor Scheu­rer. Das sei schließ­lich ein Teil der Ver­eins­phi­lo­so­phie. Und zu der ge­hört au­ßer­dem, dass es nicht nur um Sport geht, man müs­se sich auch in die Ver­eins­ar­beit ein­brin­gen. Wer dies will, sagt Scheu­rer, ist herz­lich will­kom­men beim TVK. Un­ab­hän­gig da­von, ob man aus Kap­pel­ro­deck stammt oder nicht. Al­ler­dings ist die Volleyball-Ab­tei­lung grund­sätz­lich tief in der Ge­mein­de ver­wur­zelt. Die Zu­schau­er­zah­len sind ein über­zeu­gen­der Be­leg für die­se be­son­de­re Bin­dung der Kap­pel­ro­de­cker an „ih­ren“TVK. Was sich auch im Nach­wuchs­be­reich der Volleyball-Ab­tei­lung nie­der­schlägt. Scheu­rer: „Spe­zi­ell im männ­li­chen Be­reich sind wir quan­ti­ta­tiv und qua­li­ta­tiv sehr gut auf­ge­stellt. Da ha­ben wir viel Po­ten­zi­al.“Und nicht nur da. Vier ak­ti­ve Män­ner­teams gibt es, drei wei­te­re bei den Frau­en. Und im Ju­gend­be­reich ist nicht nur der zu­letzt in Frei­burg er­ziel­te drit­te Platz der U18 bei den süd­deut­schen Meis­ter­schaf­ten er­wäh­nens­wert. Auf die­ser ge­sun­den Ba­sis kann auch die ers­te Män­ner­mann­schaft auf­bau­en. De­ren Ober­li­ga-Ti­tel war ei­gent­lich gar nicht ein­ge­plant, son­dern mehr ein „Zu­falls­pro­dukt“, wie Gre­gor Scheu­rer sagt. „Klar, wir ha­ben vie­le Spie­le ge­won­nen. An­de­rer­seits hat aber auch die Kon­kur­renz oft für uns ge­spielt“, räumt der Ka­pi­tän ein. Trotz­dem: Man will die gro­ße Her­aus­for­de­rung an­neh­men. Das Ziel in der Re­gio­nal­li­ga ist klar, so Scheu­rer: „Die Klas­se hal­ten.“Und zwar mit den „Meis­tern“And­re Kreß, Mar­kus No­th­durft, Be­ni und Gre­gor Scheu­rer, Alex Wei­gel, Lars Pan­ter und Den­nis Hodapp, da­zu die Ver­stär­kun­gen aus der zwei­ten Mann­schaft. Trai­ner bleibt Chris­ti­an Zim­mer, der auch in Zu­kunft mit dem Han­di­cap le­ben muss, dass mehr als zwei Trai­nings­ein­hei­ten we­gen der be­ruf­li­chen und pri­va­ten Be­las­tun­gen sei­ner Spie­ler ein­fach nicht mög­lich sind. Was auch für den Coach selbst gilt: „Chris­ti­an ar­bei­tet in der Schweiz, reist für Trai­ning und Spie­le ex­tra an. Vie­len im Team geht es ähn­lich“, be­tont Gre­gor Scheu­rer. Ein En­ga­ge­ment, das in die­ser Form si­cher nicht all­täg­lich ist – da­für aber ganz ty­pisch für den TV Kap­pel­ro­deck.

Die­ses Trio ist auch in der Volleyball-Re­gio­nal­li­ga mit an Bord: Den­nis Hodapp, Ka­pi­tän Gre­gor Scheu­rer und Alex Wei­gel (von links) ge­hö­ren zu dem Team des TV Kap­pel­ro­deck, das die Ober­li­ga-Meis­ter­schaft un­ter Dach und Fach ge­bracht hat und sich nun ei­ne Klas­se hö­her be­wei­sen will. Fo­to: Steue­rer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.