Ge­nuss am Ober­rhein

Die Freu­de an der gu­ten Kü­che ver­bin­det

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite - Er/Fo­tos: Fa­b­ry

Fran­zo­sen und Schwei­zer lie­ben grü­nen Spar­gel, Deut­sche zie­hen meist den wei­ßen vor

Fo­to: Ado­be Stock / Jo­han­na Mühl­bau­er / Mon­ta­ge: SO

„Mit selbst ge­mach­ter Vi­n­ai­gret­te, Salz­kar­tof­feln und ge­koch­tem Schin­ken“, be­tont Hel­ga Im­schwei­ler (76), Rent­ne­rin aus Freu­den­stadt. „Mein Mann und ich mö­gen Spar­gel sehr gern. In der Sai­son be­rei­te ich ihn min­des­tens ein­mal pro Wo­che zu. Aus Bruchspar­gel kann man auch le­cke­ren Auf­lauf ma­chen.“

„In al­len For­men“, er­wi­dert An­ni­ka Gie­sche (19), Schü­le­rin aus Bret­ten. „Ich bin ein rich­ti­ger Spar­gel­fan und ha­be das Glück, dass meine Mut­ter ihn sehr le­cker zu­be­rei­tet. Das kann zum Bei­spiel als Sa­lat sein oder mit Pfann­ku­chen. Ein­bis zwei­mal pro Wo­che gibt’s bei uns Spar­gel.“

„Ich mag ihn ganz klas­sisch“, ant­wor­tet Micha­el Köl­ker (46), Be­triebs­schlos­ser, zu Be­such in Karls­ru­he. „Wei­ßer Stan­gen­spar­gel, Sau­ce hol­lan­dai­se, Kar­tof­feln und Schwein­e­lend­chen oder Schnit­zel. Grü­ner Spar­gel schmeckt mir aber auch sehr gut. In der Sai­son es­se ich vi­el­leicht sechs­mal Spar­gel.“

„In Ei­gen­krea­tio­nen“, sagt Su­san­ne El Alaoua­ni (55), ehe­ma­li­ge Spar­gel­ver­käu­fe­rin aus Frei­burg. „Sehr le­cker ist Spar­gel zu Taglia­tel­le, blan­chier­ten Zu­cker­scho­ten und ei­ner Sah­ne­s­o­ße mit Mas­car­po­ne. Oder man ver­packt ihn in Blät­ter­teig, zu­sam­men mit Sau­ce hol­lan­dai­se, Schin­ken und Moz­za­rel­la.“

„Mit Schin­ken“, sagt Rai­ner Rö­de­rer (48), Fi­nanz­wirt aus Bad Schön­born. „Ent­we­der man legt ihn da­zu oder man wi­ckelt den Spar­gel da­mit ein. Ob es ge­koch­ter oder ro­her Schin­ken ist, macht für mich da­bei kei­nen Un­ter­schied. Meine Frau ist kein so gro­ßer Spar­gel­fan, da­her gibt es das eher sel­ten.“

„Mit ‚Krat­ze­de‘ – das ist ei­ne ty­pi­sche ba­di­sche Bei­la­ge“, er­zählt Hans-Die­ter Mül­ler (76), Rent­ner aus Lan­dau. „Sie be­steht aus fla­chen Pfann­ku­chen, die nach dem Aus­ba­cken in brei­te Strei­fen ge­ris­sen wer­den. Das passt so­wohl zum wei­ßen als auch grü­nen Spar­gel. Das Ge­mü­se kau­fe ich nur re­gio­nal.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.