Sprin­ter-Fes­ti­val da­heim

Rad: De­gen­kolb, Kit­tel und Grei­pel star­ten mor­gen in Frank­furt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Ema­nu­el Rein­ke

John De­gen­kolb kennt die Stre­cke wie sei­ne Wes­ten­ta­sche – je­de Stra­ße, je­de Kreu­zung und je­den An­stieg, ob Feld­berg oder Kit­tel­hüt­te: Wenn der Klas­si­kerSpe­zia­list mor­gen ins Heim­ren­nen Rund um den Fi­nanz­platz Frank­furt-Esch­born star­tet, fährt der deut­sche Rad­pro­fi aus dem Trai­ning be­kann­te Rou­ten un­ter Wett­kampf­be­din­gun­gen ab. „Es ist Freu­de, ein po­si­ti­ver Druck, als Lo­kal­ma­ta­dor ins Ren­nen zu ge­hen“, sag­te der im hes­si­schen Ober­ur­sel be­hei­ma­te­te De­gen­kolb im hr-Sport­talk: „Es geht für mich na­tür­lich dar­um, zu Hau­se ei­ne gu­te Fi­gur ab­zu­ge­ben.“Doch nicht nur der Rou­baix- und San­re­moSie­ger von 2015 blickt mit Vor­freu­de auf das tra­di­ti­ons­rei­che Ein­ta­ges­ren­nen. Zwei Mo­na­te vor dem Start der Tour de Fran­ce in Düs­sel­dorf (1. Ju­li) ist der ers­te Sai­son­hö­he­punkt auf deut­schem Bo­den auch ein Stim­mungs­test für den Grand De­part im Som­mer – und al­le deut­schen Top-Stars ha­ben sich an­ge­kün­digt. Ähn­lich hei­misch wie Trek-Pro­fi De­gen­kolb fühlt sich To­ny Mar­tin. Der vier­ma­li­ge Zeit­fahr-Welt­meis­ter vom Team Kat­ju­s­cha-Al­pe­cin wuchs in Hes­sen auf, im Groß­ma­li­gen raum Frank­furt ab­sol­vier­te er als Ju­ni­or die ers­ten Ren­nen. „Wir fah­ren auf vie­len Stra­ßen und We­gen, die ich seit mei­ner Ju­gend ken­ne“, sag­te Mar­tin: „Ich möch­te mich vor mei­nem He­im­pu­bli­kum best­mög­lich prä­sen­tie­ren.“Sie­gam­bi­tio­nen ver­folgt der 32-Jäh­ri­ge nicht, statt­des­sen will Mar­tin den zwei- Sie­ger Alex­an­der Kristoff (Nor­we­gen) zum Frank­furt-Triple ver­hel­fen. Kat­ju­s­cha-Pro­fi Kristoff ge­wann 2014 und 2016, vor zwei Jah­ren war das Ren­nen we­gen ei­ner Ter­ror­war­nung ab­ge­sagt wor­den. Auch mor­gen zählt Kristoff wie­der zu den Fa­vo­ri­ten, denn die Ent­schei­dung im 218,7 Ki­lo­me­ter lan­gen Ren­nen durch den Tau­nus dürf­te er­neut in ei­nem Sprint­fi­na­le an der Al­ten Oper in der Frank­fur­ter In­nen­stadt fal­len. In die­ses wol­len auch die Top-Sprin­ter Mar­cel Kit­tel (Arn­stadt/Quick-Step Floors) und An­dré Grei­pel (Ros­tock/Lotto-Sou­dal) ein­grei­fen. Bei­de Fah­rer ge­ben in Frank­furt nach län­ge­rer Renn­pau­se ihr Come­back. Kit­tel hat­te An­fang April zum fünf­ten Mal den Schel­de­pri­js in Bel­gi­en ge­won­nen, Grei­pel gönn­te sich nach den Stra­pa­zen von Pa­risRou­baix ei­ne Ru­he­pha­se. „In Frank­furt be­ginnt für mich jetzt die zwei­te Sai­son­hälf­te“, sag­te An­dré Grei­pel, der das Tri­kot des deut­schen Meis­ters trägt: „Bei dem schwe­ren Kurs er­war­te ich ei­nen ziem­lich in­ten­si­ven Renn­tag, der für mich aber die idea­le Vor­be­rei­tung für die kom­men­den Ren­nen ist.“

Kennt je­de Stra­ße: John De­gen­kolb hat beim Rad­ren­nen am 1. Mai in Frank­furt ein Heim­spiel. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.