Bri­san­te De­ko­ra­ti­on

Stahl­hel­me aus der Na­zi­zeit in Do­nau­eschin­ger Ka­ser­ne

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Aktuell -

Wei­te­rer Fund von Wehr­machts-An­den­ken in ei­ner Bun­des­wehr­ka­ser­ne: Im ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Do­nau­eschin­gen ha­ben Er­mitt­ler ei­nen mit Wehr­machts-De­vo­tio­na­li­en de­ko­rier­ten Be­spre­chungs­raum ent­deckt. Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en sag­te, sie rech­ne mit wei­te­ren Ent­hül­lun­gen. Jus­tiz­mi­nis­ter Heiko Maas for­der­te als Kon­se­quenz aus dem Fall um den rechts­ex­tre­men Of­fi­zier Fran­co A., „mit al­ler Schär­fe“ge­gen Rechts­ex­tre­mis­mus in der Bun­des­wehr vor­zu­ge­hen. Ein Spre­cher des Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums be­stä­tig­te ges­tern, dass in der Ka­ser­ne in Do­nau­eschin­gen Wehr­machts-De­vo­tio­na­li­en ge­fun­den wur­den. Nach der­zei­ti­gem Kennt­nis­stand han­del­te es sich nicht um straf­recht­lich re­le­van­te Fund­stü­cke wie zum Bei­spiel Ha­ken­kreu­ze, sag­te der Spre­cher. Wie „Spie­gel On­li­ne“zu­vor be­rich­tet hat­te, wur­de die Ka­ser­ne in Do­nau­eschin­gen am Don­ners­tag in­spi­ziert, nach­dem ein Hin­weis ein­ge­gan­gen war. Da­bei sei­en nicht nur das mit Wehr­machts-De­vo­tio­na­li­en de­ko­rier­te Be­spre­chungs­zim­mer ent­deckt wor­den, son­dern auch ei­ne vor der Kan­ti­ne ste­hen­de Vi­tri­ne mit Stahl­hel­men aus der Na­zi­zeit. Bil­der der In­spek­ti­on wur­den dem­nach um­ge­hend dem Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um vor­ge­legt. Maas sag­te der „Rhei­ni­schen Post“: „Die Bun­des­wehr hat ei­ne ganz be­son­de­re Ver­ant­wor­tung, ge­gen Rechts­ex­tre­mis­mus vor­zu­ge­hen.“Wer die Wehr­macht glo­ri­fi­zie­re, ha­be in der Bun­des­wehr nichts zu su­chen. „Im In­ter­es­se der Bun­des­wehr muss das im Keim er­stickt und kon­se­quent ge­ahn­det wer­den.“Der SPD-Po­li­ti­ker be­ton­te: „Wenn sol­che Din­ge öf­fent­lich wer­den, müs­sen die Ver­ant­wort­li­chen mit al­ler Schär­fe dar­auf re­agie­ren.“Von der Ley­en (CDU) sag­te am Frei­tag­abend in den ARD-“Ta­ges­the­men“, es wer­de noch er­mit­telt, ob in der Bun­des­wehr rechts­ex­tre­me Netz­wer­ke exis­tier­ten. Sie ge­he da­von aus, „dass das, was wir bis­her wis­sen, nicht al­les ist, son­dern, dass sich dort noch mehr zei­gen wird“. Zu­vor wa­ren be­reits in der Ka­ser­ne im el­säs­si­schen Ill­kirch, wo Fran­co A. sta­tio­niert war, zahl­rei­che Wehr­machts-De­vo­tio­na­li­en in ei­nem Frei­zeit­raum ent­deckt wor­den. Die Mi­nis­te­rin hat­te bei ei­nem Be­such in Ill­kirch be­tont: „Die Wehr­macht ist in kei­ner Form tra­di­ti­ons­stif­tend für die Bun­des­wehr.“In der Ka­ser­ne in Ill­kirch sol­len zu­dem Bun­des­wehr­sol­da­ten im No­vem­ber 2012 ein vier Me­ter gro­ßes Ha­ken­kreuz auf den Bo­den ge­streut ha­ben, wie „Bild“ges­tern be­rich­te­te. Die­ser Vor­fall sei da­mals je­doch nicht un­ter den Tep­pich ge­kehrt, son­dern den di­rek­ten Vor­ge­setz­ten und dem Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um ge­mel­det wor­den. Der En­de April fest­ge­nom­me­ne Fran­co A. hat­te sich mo­na­te­lang als sy­ri­scher Flücht­ling aus­ge­ge­ben und plan­te mög­li­cher­wei­se ei­nen An­schlag. Der Bun­des­wehr la­gen schon seit 2014 Hin­wei­se auf ei­ne rechts­ex­tre­me Ge­sin­nung des Ober­leut­nants vor, ohne dass Kon­se­quen­zen folg­ten. Der Zen­tral­rat der Ju­den in Deutsch­land be­fürch­tet ein grö­ße­res Aus­maß von Rechts­ex­tre­mis­mus in den Rei­hen der Bun­des­wehr. Fran­co A. sei mög­li­cher­wei­se kein Ein­zel­fall, son­dern „die Spit­ze ei­nes Eis­ber­ges“, sag­te Zen­tral­rats­prä­si­dent Jo­sef Schus­ter der „Rhei­ni­schen Post“vom Sams­tag. Er ver­wies auf ei­ne Um­fra­ge des Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums von 2007, wo­nach sich schon da­mals vier Pro­zent der be­frag­ten Sol­da­ten vor­stel­len konn­ten, rechts­ex­tre­me Par­tei­en zu wählen.

Fo­to: avs

Die Bun­des­wehr und Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en kom­men nicht zur Ru­he: Im ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Do­nau­eschin­gen ha­ben Er­mitt­ler ei­nen mit Wehr­machts-De­vo­tio­na­li­en de­ko­rier­ten Be­spre­chungs­raum in ei­ner Ka­ser­ne ent­deckt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.