SC Frei­burg in Sand

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Udo Küns­ter

Mit dem Süd­ba­den-Der­by ge­gen den SC Frei­burg star­tet Frau­en­fuß­bal­lBun­des­li­gist SC Sand heu­te (14 Uhr) im hei­mi­schen Or­say-Sta­di­on in ei­ne eng­li­sche Wo­che. Am Mitt­woch (18 Uhr) steht dann das Ba­den-Du­ell bei Ver­fol­ger 1899 Hof­fen­heim auf dem Spiel­plan und am kom­men­den Sonn­tag (14 Uhr) muss der SCS beim FF USV Je­na an­tre­ten. „Wir wol­len Platz sie­ben hal­ten, der Klas­sen­er­halt ist ge­si­chert“, so Sands Trai­ner Richard Du­ra vor der Par­tie ge­gen Frei­burg. Er will die mög­lichst stärks­te Auf­stel­lung an den Start brin­gen, ohne Spie­le­rin­nen für das DFB-Po­kal­fi­na­le am 27. Mai zu scho­nen. Jo­va­na Dam­nja­no­vic steht nach ih­rer Zahn-OP wie­der im Trai­ning, bei Isa­bel­le Meyer ist die Ad­duk­to­ren­ver­här­tung am Ab­klin­gen. Wäh­rend sich der SC Sand in sei­ner drit­ten Bun­des­li­gasai­son auf Platz sie­ben (21 Punk­te) ein­ge­pen­delt hat, führt Frei­burg als Vier­ter (35) die Ver­fol­ger der drei Ti­tel­kan­di­da­ten Wolfs­burg (47), Pots­dam (44) und Bay­ern Mün­chen (43) an. Die Bi­lanz zwi­schen Sand und Frei­burg fällt deut­lich zu­guns­ten der Breis­gaue­rin­nen aus. In sie­ben Par­ti­en (1. und 2. Bun­des­li­ga) gab es bis­her sechs SCF-Sie­ge und nur ein Un­ent­schie­den. Der SC Sand II trifft heu­te um 11 Uhr eben­falls zu Hau­se auf den 1. FC Saar­brü­cken. Wäh­rend die Gäs­te mit 26 Zäh­lern ei­nen si­che­ren Mit­tel­feld­platz be­le­gen, muss die SCS-Re­ser­ve (10./15 Punk­te) noch um den Klas­sen­er­halt in der Zwei­ten Bun­des­li­ga Süd zit­tern. Mit ei­nem Sieg ge­gen Saar­brü­cken könn­te man – egal, was die Ver­fol­ger Wein­berg und Crails­heim er­rei­chen – zu­min­dest Re­le­ga­ti­ons­platz zehn si­chern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.