Was | Wann | Wo am Sonn­tag

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - SO SO SO

ins Alb­tal fin­den nun un­ter dem Na­men Dampf­nost­al­gie Karlsruhe statt. Heu­te star­ten die Dampf­zü­ge um 9.16 Uhr und um 13 Uhr am Karls­ru­her Haupt­bahn­hof Rich­tung Bad Her­re­n­alb. (Stadt­bahn­hof Ett­lin­gen 9.40 und 13.40 Uhr). Rück­fahr­ten um 11.15 und 17.15 Uhr an der Kur­stadt. Die ein­fa­che Fahrt kos­tet zehn Eu­ro für Er­wach­se­ne. Bis auf wei­te­res ist kei­ne Fahr­rad­mit­nah­me mehr mög­lich, schrei­ben die Ver­an­stal­ter auf ih­rer Home­page. Nächs­te Dampf­zu­g­fahr­ten im Alb­tal am 28. Mai.

Ei­ne Tour ab Ot­ters­dorf durch die Rhein­au­en be­ginnt um 14 Uhr in Ras­tatt-Ot­ters­dorf, Wil­helm­stra­ße 12, am Park­platz der Grund­schu­le. Mit Pa­mi­na-Rhein­park­gui­de Pe­ter Vog­ler. An­mel­dung nö­tig un­ter (0 72 22) 1 59 10 85 oder mo­bil (01 51) 59 47 36 89.

heißt es heu­te im Kai­ser­dom von Spey­er. Ab 15 Uhr kon­zer­tie­ren Chö­re aus Ba­den, der Mu­sik­ver­ein Ötig­heim und der Gerns­ba­cher Or­ga­nist Holger Be­cker.

ist die auf­wen­di­ge Son­der­aus­stel­lung des Ba­di­schen Lan­des­mu­se­ums im Karls­ru­her Schloss. Sie führt in die Zeit des ägyp­ti­schen Pha­rao Ram­ses II. und sei­ne jahr­zehn­te­lan­ge Re­gie­rungs­zeit. Ge­öff­net ist die Aus­stel­lung heu­te und diens­tags bis sams­tags von 10 bis 18 Uhr. Ein­tritt zwölf Eu­ro.

in Ba­den-Ba­den hat die Aus­stel­lung „Sig­mar Pol­ke. Al­che­mie und Ar­a­bes­ke“ver­län­gert. Sie dau­ert jetzt bis zum 25. Ju­ni. Das Mu­se­um ist täg­lich au­ßer Mon­tag von 10 bis 18 Uhr ge­öff­net.

ist um 19.30 Uhr in der Dur­la­cher Kir­che St. Pe­ter und Paul, Pal­mai­en­stra­ße, zu Gast. Im Mit­tel­punkt des Pro­gramms zum Mut­ter­tag ste­hen zwei Wer­ke für So­pran, So­lo­kla­ri­net­te und Streich­or­ches­ter von Franz Schu­bert: Das Of­fer­t­ori­um „To­tus in cor­de“und „Der Hirt auf dem Fel­sen“

Or­gel, ge­ben um 18 Uhr ein Kon­zert in Karlsruhe-Mühl­burgs St.-Pe­ter-und-Paul-Kir­che, Rhein­stra­ße 1. Auf dem Pro­gramm ste­hen Wer­ke von Bach, Hän­del, De­bus­sy, Piaz­zol­la, Le­hel und an­de­ren. Ori­gi­na­les bis Jaz­zi­ges ist zu er­war­ten. Mit Vi­deo­über­tra­gung.

läuft ein Mut­ter­tags­fest ab 11. 30 Uhr auf dem Vor­platz der ka­tho­li­schen Kir­che. Zur Un­ter­hal­tung tre­ten auf: das Schü­ler- und Ju­gend­or­ches­ter des Mu­sik­ver­eins Ho­hen­wet­ters­bach, ei­ne Mu­si­kAG der Grund­schu­le und die Orches­ter der Mu­sik­ver­ei­ne Itt­lin­gen und Klein­stein­bach. Bei schlech­tem Wet­ter im Kir­chen­saal.

bie­tet Ger­hard Ka­bier­s­ke zur BLB-Aus­stel­lung über ehe­ma­li­ge Bau­ten des Ju­gend­stils in Karlsruhe. Der Rund­gang heu­te be­ginnt um 15 Uhr an der Lan­des­bi­blio­thek in der Erb­prin­zen­stra­ße. Er trägt den Ti­tel „Was üb­rig blieb. Ge­schäfts­häu­ser der Jah­re um 1900 in der In­nen­stadt“. Die zwei­te Füh­rung mit dem Ti­tel „Pa­laz­zo, Vil­la, Rei­hen­haus. Woh­nen um 1900 im Mil­lio­nen­vier­tel“be­ginnt am nächs­ten Sonn­tag, 21. Mai , um 15 Uhr beim Schef­fel­denk­mal am Schef­fel­platz.

Her­ren­stra­ße 24, zeigt um 18 Uhr die Ko­mö­die „Gret­chen 89ff von Lutz Hüb­ner.

ge­ben um 20 Uhr im Bür­ger­saal der Reit­hal­le Ras­tatt ihr ers­tes Deutsch­land­kon­zert. Die­se Rol­ling Sto­nes Tri­bu­te Band aus En­g­land kommt mit ei­nem un­glaub­li­chen Dop­pel­gän­ger von Mick Jag­ger.

gibt um 15 und 19 Uhr Vor­stel­lun­gen auf dem Karls­ru­her Mess­platz an der Dur­la­cher Al­lee.

in Frei­stett ist heu­te von 14 bis 17 Uhr ge­öff­net.

– Das Stück nach dem Film von Till Schweiger wird im K2 des Kam­mer­thea­ters wie­der ge­zeigt (Kreuz­stra­ße 29.) Die heu­ti­ge Vor­stel­lung be­ginnt um 18.30 Uhr. Kar­ten­te­le­fon (07 21) 2 31 11. Un­ter dem Ti­tel „Noc­turnes“prä­sen­tiert der Kam­mer­chor Ett­lin­gen un­ter Lei­tung von Ralf Ke­ser heu­te um 19.30 Uhr im Asam­saal des Ett­lin­ger Schlos­ses sein Früh­jahrs­kon­zert. Das Pro­gramm be­steht aus Kom­po­si­tio­nen, die von Abend- oder Nacht­stim­mun­gen in­spi­riert sind. Bei­spiels­wei­se die „Nacht­wa­chen“von Jo­han­nes Brahms, Jo­sef Ga­b­ri­el Rhein­ber­gers „Abend­lied“oder „Die Nacht ist kom­men“in der Fas­sung von Max Re­ger. Aber auch die po­pu­lä­ren zeit­ge­nös­si­schen Kom­po­nis­ten Mor­ten Lau­rid­sen und Eric Whit­a­cre ha­ben sich die­sem The­ma ge­wid­met. Der Pia­nist Nel­son Cou­tin­ho wirkt eben­so mit wie die Vio­li­nis­tin Faye Boll­hei­mer. Ein­tritt zwölf Eu­ro. Vier Mun­d­ar­t­au­to­ren aus Ba­den le­sen ge­mein­sam am Di­ens­tag, 16. Mai, um 19 Uhr im Karls­ru­her Prinz-Max-Pa­lais, Karl­stra­ße 10. Bei der Li­te­ra­ri­schen Ge­sell­schaft sind un­ter dem Ti­tel „Schrei­we und Schwät­ze – hat die Mun­d­art­li­te­ra­tur noch ei­ne Hei­mat?“mar­kan­te, preis­ge­krön­te Stim­men mit un­ter­schied­li­chen Dia­lek­ten zu Gast. Mit da­bei: Bri­git­te Wa­gner aus Ras­tatt, Hans-Pe­ter Schwö­bel aus Mann­heim und Ro­land Bruch­mann aus Karlsruhe-Neu­reut. Durch den Abend führt SONN­TAG-Re­dak­teur Tho­mas Liebs­cher. Er hat ei­ne Antho­lo­gie mit literarischer Mun­d­art aus dem Re­gie­rungs­be­zirk Karlsruhe ver­öf­fent­lich, ist Ver­fas­ser von Mun­dart­se­ri­en in den BNN und wird auch ei­ge­ne Tex­te bei­steu­ern.

In der Ram­ses-Schau zu se­hen: Schnitz­ar­beit mit weib­li­chem Ober­kör­per, um 1200 v. Chr. Fo­to: BLM

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.