Ba­disch-säch­si­sche Po­wer

Kunst­turn Re­gi­on Karlsruhe und TuS Chem­nitz bün­deln ih­re Kräf­te

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Man­fred Spitz

Steht im deut­schen Frau­en­tur­nen ei­ne klei­ne „Re­vo­lu­ti­on“be­vor? Die Kunst­turn Re­gi­on Karlsruhe (KRK) schickt sich je­den­falls an, mit ih­rer Bun­des­li­gaMann­schaft TG Karlsruhe-Söl­lin­gen den Dau­er-Meis­ter MTV Stutt­gart um Kim Bui und Eli­sa­beth Seitz zu ent­thro­nen. Alex­an­der Bach­may­er lacht. „Wir wol­len es ver­su­chen“, sagt der KRK-Chef. „Wir wis­sen aber auch“, fügt er hin­zu, „leicht wird das nicht. Stutt­gart hat ei­nen gro­ßen Ka­der. Wenn da al­le ge­sund sind ...“. Doch geht nicht, gibt’s nicht. Der vier­ma­li­ge Zwei­te (2016, 2015, 2012, 2009) schmie­det ei­ne Al­li­anz mit dem TuS Chem­nitz-Al­ten­dorf (Vor­jah­res­drit­ter), um das schier un­mög­li­che viel­leicht ja doch mög­lich zu ma­chen. Das heißt: Mit ba­disch-säch­si­scher Po­wer zur Wach­ab­lö­sung, und sieht fol­gen­der­ma­ßen

„Wol­len Stutt­gart mal rich­tig Druck ma­chen“

aus: Die bei­den Chem­nit­zer Top-Tur­ne­rin­nen So­phie Sche­der und Pau­li­ne Schä­fer wech­seln zur Kunst­turn Re­gi­on Karlsruhe. Au­ßer­dem wird das Chem­nit­zer Nach­wuchs­ta­lent He­le­ne Schä­fer, Pau­li­nes vier Jah­re jün­ge­re Schwes­ter, für die KRK tur­nen. Man ha­be sich zu­nächst auf ei­ne Aus­lei­he des Tri­os für ein Jahr ge­ei­nigt, so Alex­an­der Bach­may­er. „Trai­nings­mit­tel­punkt wird für al­le drei nach wie vor Chem­nitz blei­ben“, stellt er al­ler­dings klar. Im Ge­gen­zug wird die KRK ih­re bei­den Nach­wuchs­ta­len­te Sid­ney Hayn und No­emi Grie­ßer nach Chem­nitz aus­lei­hen. Ent­stan­den sei die Idee auf ei­nem Lehr­gang des Deut­schen Tur­ner­bun­des, er­zählt ExKRK-Chef­trai­ne­rin Tat­ja­na Bach­may­er, die im Karls­ru­her Ru­di-Sei­ter-Turn­zen­trum seit An­fang des Jah­res ne­ben dem neu­en Coach Chris La­ke­man als sport­li­che Lei­te­rin fun­giert. Bei die­sem Lehr­gang ist sie mit ih­rer Chem­nit­zer Kol­le­gin ins Phi­lo­so­phie­ren ge­kom­men. „Man macht sich eben so sei­ne Ge­dan­ken“, sagt Tat­ja­na Bach­may­er. Da­bei her­aus­ge­kom­men ist: „Chem­nitz hat vie­le Tur­ne­rin­nen. Al­so stellt der TuS ein Nach­wuchs­team mit Ju­nio­rin­nen. Zum Er­fah­run­gen sam­meln. Und Karlsruhe bil­det ei­ne star­ke Mann­schaft. Mit den äl­te­ren, die gu­te Er­geb­nis­se er­rei­chen kön­nen.“„Wir fin­den das ei­ne tol­le Idee, wenn die zwei star­ken Ver­ei­ne aus Chem­nitz und Karlsruhe ih­re Kräf­te bün­deln. Das wird be­stimmt ganz lus­tig. Jetzt wol­len wir Stutt­gart mal rich­tig Druck ma­chen, da­mit sie nicht je­des Jahr Meis­ter wer­den“, meint Pau­li­ne Schä­fer. Die WM-Drit­te von Glas­gow 2015 am Schwe­be- bal­ken und So­phie Sche­der (Sen­sa­ti­ons­Bron­ze bei den Olym­pi­schen Spie­len 2016 in Rio am Stu­fen­bar­ren) sind bes­te Freun­din­nen. Un­zer­trenn­lich, wur­den fast am glei­chen Tag im Ja­nu­ar 1997 ge­bo­ren. Ihr Wech­sel soll nicht zu­letzt die Per­so­nal­si­tua­ti­on der TG Karlsruhe-Söl­lin­gen in der be­vor­ste­hen­den Run­de ent­span­nen. „Nach­dem wir im ver­gan­ge­nen Jahr aus­schließ­lich mit Tur­ne­rin­nen aus un­se­rem ei­ge­nen Nach­wuchs deut­scher Vi­ze­meis­ter ge­wor­den sind, hät­te uns die Be­las­tung durch das Abitur von Leah Grie­ßer und Pau­li­ne Tratz so­wie der im Som­mer er­fol­gen­de Weg­gang von Pau­li­ne an die Uni­ver­si­tät Los An­ge­les Pro­ble­me be­rei­tet“, ver­deut­licht Alex­an­der Bach­may­er. Da­zu kommt, dass sich mit Maike En­der­le ei­ne wei­te­re wich­ti­ge KRK-Stüt­ze nach ei­ner Fu­ß­ope­ra­ti­on gera­de erst zu­rück­ar­bei­tet und am 20. Mai beim Bun­des­li­ga­auf­takt im baye­ri­schen Wa­ging am See (Land­kreis Traun­jun­ge st­ein) feh­len wird. Ne­ben den Chem­nit­zLeih­ga­ben Pau­li­ne und He­le­ne Schä­fer gel­ten aus dem Karls­ru­her La­ger dann die Abitu­ri­en­tin­nen Grie­ßer und Tratz als ge­setzt. Isa­bel­le Stingl und Em­ma Hö­fe­le, die in die­sem Jahr schon Li­ga-Wett­kämp­fe in Ita­li­en – vor 12 000 (!) Zu­schau­ern – hin­ter sich ha­ben, könn­ten sich zwei Ge­rä­te tei­len; so die Über­le­gung. Nicht mit da­bei in Wa­ging ist So­phie Sche­der. Die ge­bür­ti­ge Wolfs­bur­ge­rin, die der Sport­för­der­grup­pe der Bun­des­wehr an­ge­hört, wur­de En­de März in Vail im US-Bun­des­staat Co­lo­ra­do am Knie (Pro­ble­me mit der Pa­tel­la­seh­ne) ope­riert. „Des­halb“, so Alex­an­der Bach­may­er, „wür­de ich auch die Fra­ge, ob wir Meis­ter wer­den wol­len, ganz ger­ne erst im zwei­ten Halb­jahr (die Wett­kampf­ta­ge zwei und drei wer­den im Ok­to­ber und No­vem­ber aus­ge­tra­gen; d. Red.) be­ant­wor­ten – wenn wir wis­sen, wel­che Tur­ne­rin­nen wir zur Ver­fü­gung ha­ben.“

Nam­haf­te Ver­stär­kung für die Kunst­turn Re­gi­on Karlsruhe (KRK): Die bei­den 20-jäh­ri­gen Na­tio­nal­mann­schaft­s­tur­ne­rin­nen So­phie Sche­der (links) und Pau­li­ne Schä­fer vom TuS Chem­nitz-Al­ten­dorf ge­hen in die­ser Sai­son für das KRK-Bun­des­li­ga­team TG Karlsruhe-Söl­lin­gen an die Ge­rä­te. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.