Le­se­stoff

Der Sonntag (Mittelbaden) - - TIPPS & THEMEN - Wt

In den ver­gan­ge­nen 150 Jah­ren wur­den von der Ent­de­ckung des Pe­ni­zil­lins über die Entschlüsselung der mensch­li­chen DNS bis zum Nach­weis des Higgs­Bo­sons ko­los­sa­le Fort­schrit­te ge­macht. Doch an ei­ner der drän­gends­ten Fra­gen der Mensch­heits­ge­schich­te („Wo liegt der Ur­sprung der mensch­li­chen Spra­che?“) schei­tert die Wis­sen­schaft bis heu­te. Das hat, wie Tom Wol­fe ge­nüss­lich dar­legt, füh­ren­de For­scher von Charles Dar­win bis No­am Chomsky je­doch zu kei­ner Zeit da­von ab­ge­hal­ten, gran­dio­se Er­fol­ge zu ver­kün­den, die gar kei­ne wa­ren, Kon­kur­ren­ten zu dif­fa­mie­ren, an­statt ei­ge­ne Feh­ler ein­zu­ge­ste­hen, und ge­ne­rell des Kai­sers neue Klei­der in den schil- lernds­ten Far­ben zu be­schrei­ben. In „Das Kö­nig­reich der Spra­che“ver­tritt Wol­fe die The­se, wo­nach die Spra­che die ers­te kul­tu­rel­le Leis­tung des Men­schen und so­mit nicht mit der Evo­lu­ti­ons­theo­rie oder wis­sen­schaft­li­cher Sys­te­ma­tik zu er­klä­ren ist. Tom Wol­fe („Fe­ge­feu­er der Ei­tel­kei­ten“) ge­hör­te schon in den 60er Jah­ren mit Tru­man Ca­po­te, Nor­man Mai­ler und Gay Ta­le­se zu den Grün­dern des „New Jour­na­lism“. In­zwi­schen ist er 86 Jah­re alt und sei­ne Spra­che ist nach wie vor groß­ar­tig, aus­ge­las­sen und zu­pa­ckend.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.