„Eu­ro­pa­po­k­aaal“

Der 1. FC Köln ist nach 25 Jah­ren Pau­se wie­der in­ter­na­tio­nal da­bei

Der Sonntag (Mittelbaden) - - SPORT -

Vor der Par­ty-Wut von Ant­ho­ny Mo­des­te war an die­sem Tag für die Ver­eins-His­to­rie nie­mand si­cher. Nach­dem ihn die Fans auf Hän­den ge­tra­gen hat­ten, such­te der Tor­jä­ger des 1. FC Köln mit Freu­den­trä­nen in den Au­gen zu­nächst ein biss­chen Ru­he – dann dreh­te er rich­tig auf. Zu­nächst ver­pass­te er mit ei­nem Fünf-Li­ter-Glas sämt­li­chen Jour­na­lis­ten ei­ne Bier­du­sche, dann stürm­te er mit ei­ner Hand­voll Kol­le­gen die Pres­se­kon­fe­renz und knöpf­te sich Trai­ner Pe­ter Stö­ger vor. Der Coach wuss­te schon, was ihn nach dem 2:0 (1:0) ge­gen Mainz 05 und dem ers­ten Ein­zug in den Eu­ro­pa­cup seit 25 Jah­ren er­nen war­te­te – nur ver­hin­dern konn­te er es nicht. Schon als die Fans den Platz ge­stürmt hat­ten und sich die Spie­ler mit vor­ge­fer­tig­ten „Eu­ro­pa­po­k­aaal“-Shirts und ei­nem Me­ga­fon auf der Tri­bü­ne fei­ern lie­ßen, hät­te Stö­ger lie­ber den stil­len Be­ob­ach­ter ge­ge­ben und sich in die Ka­ta­kom­ben ver­zo­gen. Doch sein As­sis­tent Man­fred Schmid pack­te ihn und trug ihn zur ju­beln­den Meu­te. 8998 Ta­ge war an ges­tern das 160. und bis­her letz­te Eu­ro­pa­cup-Spiel des FC her – im Sep­tem­ber 1992 gab es bei Cel­tic Glas­gow ei­ne 0:3-Nie­der­la­ge. Tor­hü­ter Ti­mo Horn, im Mai 1993 ge­bo­ren, hat so­mit noch kei­nes er­lebt. „Ich ken­ne das nur von Er­zäh­lun­gen von mei- El­tern und Groß­el­tern“, sag­te der ge­bür­ti­ge Köl­ner, der als Ju­gend­li­cher in der Süd­kur­ve ge­stan­den hat­te. Nach dem Sieg durch To­re von Na­tio­nal­spie­ler Jo­nas Hec­tor (43.) und Yu­ya Osa­ko (87.) wur­den die vor dem Sai­son­fi­na­le auf Platz sie­ben ste­hen­den Köl­ner noch Fünf­ter – so­mit er­spa­ren sie sich nicht nur das ein­wö­chi­ge Zu­satz­zit­tern bis zum Po­kal­fi­na­le, son­dern auch gleich noch die Qua­li­fi­ka­ti­on. „Das ist per­fekt“, mein­te Sport­chef Jörg Schmadkte: „Der­weil be­en­de­ten die in der Vor­wo­che ge­ret­te­ten Main­zer die Sai­son als 15. – so schlecht wie seit zehn Jah­ren nicht. Trai­ner Mar­tin Schmidt geht aber of­fen­bar da­von aus, dass er nicht sein letz­tes Spiel als 05-Coach ab­sol­vier­te. avs

Na­tio­nal­spie­ler Jo­nas Hec­tor (links, mit Osa­ko) brach­te die Köl­ner auf die Sie­ger­stra­ße. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.