Woran man er­kennt, dass man äl­ter wird

Der Sonntag (Mittelbaden) - - AKTUELL - An­net­te Bor­chardt-Wen­zel

Mit Sor­ge re­gis­trie­ren wir, dass un­se­re El­tern nicht mehr die Jüngs­ten sind. Wir kau­fen ein Buch über die Ge­schich­te der Re­gi­on. Wir über­le­gen, ob wir die Fir­ma wech­seln – es könn­te die letz­te Kar­rie­reChan­ce sein. Wir stel­len ein Bü­gel­brett ins Zim­mer un­se­res Jüngs­ten, der fürs Stu­di­um weg­ge­zo­gen ist. End­lich könn­ten wir uns den Trek­kin­gUr­laub im Hi­ma­la­ya leis­ten, von dem wir im­mer ge­träumt ha­ben – aber wir flie­gen doch lie­ber nach Te­ne­rif­fa. Wir schimp­fen über Ju­gend­li­che, die nicht „Gu­ten Tag“sa­gen. Wir zäh­len die Ta­ge bis zum Ru­he­stand. Der Ver­brauch von Nacht­creme für die rei­fe Haut steigt ex­po­nen­ti­ell. Ter­mi­ne mit Freun­den pla­nen wir vier Wo­chen im Vor­aus, weil Rent­ner im­mer im Stress sind. Vor un­se­ren Kin­dern ver­su­chen wir zu ver­ber­gen, dass wir all­mäh­lich ver­gess­lich wer­den. Wir über­le­gen ernst­haft, ob wir die Fer­tig­stel­lung der Kom­bi-Lö­sung noch er­le­ben wer­den. Die Kin­der schen­ken uns ei­ne Jah­res­kar­te für den Zoo, da­mit wir mit den En­keln die Eis­bä­ren an­schau­en kön­nen. In der Stadt­bahn macht ei­ne schwan­ge­re Frau den Platz für uns frei. Wir stel­len fest, dass Ver­gess­lich­keit ei­ne pri­ma Stra­te­gie ist, wenn man sich vor un­an­ge­neh­men Auf­ga­ben drü­cken will. Das Al­ter spielt kei­ne Rol­le mehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.