Wenn’s um die Wurst geht …

Aus­ge­wo­ge­ne Men­sa-Kost soll die men­ta­le Fit­ness der Stu­die­ren­den för­dern

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - Monika John

Sechs Män­ner an ei­nem Tisch. Was ha­ben sie ge­mein­sam? Ih­re Vor­lie­be fürs Men­sa-Es­sen. Die an­ge­hen­den Ma­schi­nen­bau-In­ge­nieu­re tref­fen sich re­gel­mä­ßig in der Men­sa am Ade­nau­er­ring. Der In­der Har­sh mag es leicht, frisch und aro­ma­tisch. Ihm kommt die neue men­saVi­tal-Kü­che gera­de recht. Auch Sohr­ab aus Af­gha­nis­tan ist be­geis­tert. Er steht heu­te auf Spa­ghet­ti-Pfan­ne mit Ra­ta­touille und Hir­ten­kä­se. Zwei der Deut­schen ha­ben sich für ei­nen Spätz­le­auf­lauf mit Hack­fleisch ent­schie­den. Die bei­den an­de­ren be­vor­zu­gen Cur­ry­würs­te – aus dem „(Koeri)werk“. Die­ses An­ge­bot ist eben­so et­was Be­son­de­res wie das men­saVi­tal-Kon­zept, das seit An­fang Mai in den Men­sen in Karls­ru­he und Pforz­heim of­fe­riert wird. „Men­saVi­tal ist ei­ne Mar­ke des Deut­schen Stu­die­ren­den­wer­kes mit rund 100 ver­schie­de­nen Re­zep­ten“, er­klärt Claus Kon­rad. Er ist der für die Hoch­schul­gas­tro­no­mie zu­stän­di­ge Ab­tei­lungs­lei­ter beim Stu­die­ren­den­werk Karls­ru­he. Man ha­be die ver­schie­de­nen Re­zep­tu­ren vor der Ein­füh­rung ge­tes­tet und die Stu­die­ren­den An­fang Mai zu ei­ner Ak­ti­ons­wo­che ein­ge­la­den. To­bi­as En­gel, der „Ope­ra­ti­ve Be­triebs­lei­ter“der Men­sen, ha­be das Kon­zept her­vor­ra­gend um­ge­setzt. Die men­saVi­tal-Ge­rich­te sol­len Kör­per, Geist und Ge­schmacksinn glei­cher­ma­ßen an­spre­chen. Sie sei­en per­fekt, um den Stu­di­en­all­tag men­tal fit und en­er­gie­ge­la­den zu be­strei­ten. „Es ist ei­ne nähr­wert-op­ti­mier­te Li­nie, die sich am Be­darf jun­ger, stu­die­ren­der Men­schen ori­en­tiert“, sagt Kon­rad . Die Re­zep­te sei­en sorg­fäl­tig zu­sam­men­ge­stellt und aus­ge­wo­gen, die Zu­be­rei­tung vit­amin­scho­nend, die Zutaten na­tur­be­las­sen. We­gen des aus­ge­wo­ge­nen Nähr­wer­tes sei das Stu­die­ren­den­werk verpf lich­tet, sich ge­nau an die Re­zep­te zu hal­ten, be­rich­tet To­bi­as En­gel. Er ver­weist auf die we­sent­li­chen Grund­pfei­ler der Karls­ru­her Men­sa-Kü­che: „Sämt­li­che Spei­sen und ver­ar­bei­te­te Zutaten kom­men oh­ne Ge­schmacks­ver­stär­ker aus. So­mit sind auch al­le men­saVi­tal-Ge­rich­te oh­ne Ge­schmacks­ver­stär­ker.“Dar­über hin­aus wer­de bei der men­saVi­tal-Kü­che ge­ne­rell auf hoch­ver­ar­bei­te­te Fer­tig­pro­duk­te wie Tief­kühl­piz­za, Fer­tig­s­oßen oder an­de­re Con­ve­ni­ence-Klas­si­ker ver­zich­tet. „Statt­des­sen ver­wen­den wir fri­sche Kräu­ter“, sagt Claus Kon­rad. Die men­saVi­tal-Kü­che leh­ne zu­dem frit­tier­te oder pa­nier­te Spei­sen ab. Sie sei der Be­weis, dass ge­sun­de Er­näh­rung und Ge­nuss sich nicht aus­schlie­ßen. Oh­ne­hin ach­tet das Stu­die­ren­den­werk Karls­ru­he in sei­ner Kü­che auf hoch­wer­ti­ge Produkte. So kommt das Fleisch nach Aus­sa­ge von En­gel und Kon­rad von klei­ne­ren Metz­ge­rei­en aus dem Ho­hen­lo­her Land. „Wir le­gen Wert auf art­ge­rech­te Tier­hal­tung und kur­ze We­ge“, be­to­nen sie. Der Schlacht­preis sei zwar et­was hö­her, aber die bes­se­re Qua­li­tät ma­che dies wett, weil das Fleisch in der Pfan­ne we­ni­ger schrump­fe. Au­ßer­dem: In der Ca­fe­te­ria wer­de aus­schließ­lich fair ge­han­del­ter Kaf­fee ver­wen­det, Milch aus der Re­gi­on und Back­wa­ren von Bä­cke­rei­en in der Nä­he. Et­was Be­son­de­res hat das Stu­die­ren­den­werk Karls­ru­he sei­nen Gäs­ten auch mit der Cur­ry­wurst aus dem (Koeri)werk be­schert. „Die Wurst aus 100 Pro­zent Kalb im Schafs­sait­ling ist von uns ent­wi­ckelt“, sagt Ab­tei­lungs­lei­ter Claus Kon­rad. Die da­zu kon­zi­pier­te Cur­ry­so­ße ent­hält kei­ne Kon­ser­vie­rungs­stof­fe und Ge­schmacks­ver­stär­ker. Das Kon­zept des (Koeri)werks – ei­ne ein­ge­tra­ge­ne Mar­ke des Stu­die­ren­den­werks Karls­ru­he – lebt von ei­ner Viel­zahl der Cur­ry­mi­schun­gen. Aus sechs

Cur­ry-Mi­schun­gen für je­den Ge­schmack

Cur­ry­mi­schun­gen kön­nen die Stu­die­ren­den wäh­len und ih­re Wurst da­mit wür­zen. Täg­lich ver­put­zen die jun­gen Leu­te zwi­schen 600 und 700 Cur­ry­würs­te. Üb­ri­gens wird auch ei­ne ve­ga­ne Brat­wurst an­ge­bo­ten. In der Hoch­schul­gas­tro­no­mie wer­den für die Karls­ru­her Men­sen Am Ade­nau­er­ring und in der Molt­ke­stra­ße so­wie für die Men­sa in Pforz­heim jähr­lich mehr als zwei Mil­lio­nen Es­sen pro­du­ziert. Wäh­rend des Se­mes­ters sind das 12 000 Es­sen am Tag. Rund 9 500 da­von wer­den in der Men­sa Am Ade­nau­er­ring aus­ge­ge­ben. Ins­ge­samt 172 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter sor­gen für den rei­bungs­lo­sen Ablauf. „Wir wol­len un­se­re Gäs­te be­geis­tern und gleich­zei­tig über­ra­gen­den Nut­zen stif­ten“, lau­tet die Phi­lo­so­phie der Hoch­schul­gas­tro­no­mie. Das Stu­die­ren­den­werk Karls­ru­he be­treut im Auf­trag des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg in Karls­ru­he und Pforz­heim rund 48000 Stu­die­ren­de in Fra­gen rund das Stu­di­um.

… und bei Ha­ti­je Tur­bin Ge­mü­se­cur­ry in schar­fer Ko­koss­o­ße und Cous­cous, ein men­saVi­tal-Ge­richt.

Leich­tes an hei­ßen Ta­gen: Bei Huy­en Do gibt es an die­sem Tag Cur­ry-Ing­wer-Wok mit Ge­flü­gel­strei­fen …

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.