Vom An­kom­men

Aus­stel­lungs­ge­sprä­che im Mu­se­um Ett­lin­gen

Der Sonntag (Mittelbaden) - - DIE REGION - SO

Ge­schich­ten vom An­kom­men – Ett­lin­ger Mi­gra­ti­ons­ge­schich­te 1945– 1988“heißt ei­ne Aus­stel­lung, die bis 30. Ju­li im Mu­se­um im Ett­lin­ger Schloss zu se­hen ist. Jetzt star­tet ei­ne Rei­he von The­men­füh­run­gen durch die Aus­stel­lung. Los geht es am Mitt­woch, 5. Ju­li, mit dem The­ma „Flücht­lin­ge und Ver­trie­be­ne der Nach­kriegs­zeit“. Um 18 Uhr bie­tet Ku­ra­to­rin Gun­du­la Axels­son ein Aus­stel­lungs­ge­spräch mit Kurz­füh­rung an, bei dem die größ­te Zu­wan­de­rungs­be­we­gung in Ett­lin­gens Ge­schich­te be­leuch­tet wird. Im Mit­tel­punkt ste­hen Fra­gen wie: Wo­her ka­men die­se Men­schen? War Ett­lin­gen auf ih­re An­kunft vor­be­rei­tet? Wie re­agier­ten die Ett­lin­ger? Wie ge­stal­te­te sich das La­ger­le­ben? Und schließ­lich: Wie konn­te die Ein­glie­de­rung der Flücht­lin­ge und Ver­trie­be­nen trotz an­fäng­li­cher Pro­ble­me ge­lin­gen? Die Ver­an­stal­tung dau­ert cir­ca ei­ne St­un­de, die Teil­neh­mer­zahl ist be­grenzt. Kar­ten im Vor­ver­kauf gibt es im Mu­se­ums­shop. Sie kön­nen zu­dem un­ter Te­le­fon (0 72 43) 10 12 73 be­stellt wer­den (drei Eu­ro zu­züg­lich Mu­se­um­s­ein­tritt). „Ar­beits­mi­gra­ti­on und Zwangs­mi­gra­ti­on – Die bei­den gro­ßen Mi­gra­ti­ons­be­we­gun­gen nach Ett­lin­gen“ste­hen dann am Mitt­woch, 12. Ju­li, eben­falls um 18 Uhr im Mit­tel­punkt des zwei­ten Aus­stel­lungs­ge­sprächs mit Kurz­füh­rung. Da­bei geht es un­ter an­de­rem um die Fra­ge, ob sich über­haupt ein Zu­sam­men­hang zwi­schen den bei­den Zu­wan­de­rungs­be­we­gun­gen her­stel­len lässt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.