Ko­chen und nicht damp­fen

Mo­der­ne Mau­er­käs­ten sor­gen für Luft­zir­ku­la­ti­on und Ener­gie­ef­fi­zi­enz

Der Sonntag (Mittelbaden) - - BAUEN WOHNEN MODERNISIEREN - epr

J e dich­ter die Ge­bäu­de­hül­le ist, des­to we­ni­ger Ener­gie geht ver­lo­ren. Nicht um­sonst wird bei ei­ner en­er­ge­ti­schen Bau­wei­se auch auf die op­ti­ma­le Däm­mung ge­ach­tet. Pro­blem: Wo kaum Luft zir­ku­liert, weil es kei­ne un­dich­ten Fens­ter­fu­gen oder Tür­rit­zen mehr gibt, ist die Schim­mel­ge­fahr deut­lich er­höht. Denn Feuch­tig­keit und mit Fett an­ge­rei­cher­te Dämp­fe, wie sie et­wa beim Ko­chen ent­ste­hen, kön­nen nicht mehr ent­wei­chen. Es sei denn, es wird or­dent­lich durch­ge­lüf­tet. Das aber läuft dem Prin­zip der Ener­gie­ef­fi­zi­enz zu­wi­der.

Auch in gut ge­dämm­ten Häu­sern bil­det sich Koch­dunst. Wird die­ser nicht zü­gig nach au­ßen ab­ge­führt, schlägt sich die Feuch­tig­keit aus der Luft an küh­len Ober­flä­chen als Kon­den­sat nie­der. In der Fol­ge steigt das Schim­mel­ri­si­ko, Be­woh­ner und Bau­sub­stanz wer­den ge­schä­digt. Wer nun meint, die Um­luft-Tech­nik sei das All­heil­mit­tel ge­gen „di­cke Luft“in den ei­ge­nen vier Wän­den, irrt! Denn der hin­ter dem Lüf­ter an­ge­ord­ne­te Ak­tiv­koh­le­fil­ter ver­schließt den Qu­er­schnitt der Aus­blas­öff­nung zu weit mehr als 90 Pro­zent und be­ein­träch­tigt da­durch die Saug­kraft der Dun­st­ab­zugs­hau­be. Ho­he Fil­ter­wi­der­stän­de ver­hin­dern au­ßer­dem, dass Ge­rü­che, Fett und Feuch­tig­keit ge­bun­den wer­den. Viel­mehr kön­nen sich die­se mit­tels der her­kömm­li­chen Um­luft-Tech­nik un­ge­hin­dert im Raum ver­tei­len. An­ders der Wei­bel-Mau­er­kas­ten: Das Mul­ti­ta­lent lei­tet die Ab­luft über ei­ne Öff­nung in der Au­ßen­wand un­ge­bremst ins Freie ab und sorgt auf die­se Wei­se da­für, dass Schim­mel gar nicht erst ent­ste­hen kann. Ein wei­te­rer Plus­punkt ist, dass kei­ne Heiz­ener­gie ver­lo­ren geht. Schließ­lich ver­fügt der fla­che Edel­stahl-Kas­ten über ei­ne elek­tro­nisch ge­steu­er­te Klap­pe, die luft­dicht ab­schließt und sich nur bei Be­darf öff­net.

Mit an­de­ren Wor­ten: Bleibt der Ofen kalt, ist es in der Woh­nung trotz­dem an­ge­nehm warm! Der ver­lust­freie Mau­er­kas­ten von Wei­bel wird ein­fach auf die Wand ge­schraubt und lässt sich mit je­dem be­lie­bi­gen Rohr­sys­tem kom­bi­nie­ren. Da­durch ist er so­wohl für den Neu­bau als auch für die Nach­rüs­tung ge­eig­net. Wei­te­re Tipps und In­for­ma­tio­nen zum Wei­bel-Mau­er­kas­ten bie­tet ei­ne kos­ten­lo­se Bro­schü­re, die un­ter www.ab­luft-tu­ning.de er­hält­lich ist.

Fo­to: epr/Wei­bel

Mo­der­ne Häu­ser sind mit hoch­ef­fek­ti­ven Fens­tern op­ti­mal ge­dämmt. Ge­ra­de in der Kü­che schafft ein in­no­va­ti­ver Mau­er­kas­ten bes­se­re Luft und sorgt den­noch für ho­he Ener­gie­ef­fi­zi­enz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.