Ex­klu­si­ves In­ter­view

Der Sonntag (Mittelbaden) - - TIPPS & THEMEN - AFP

Ein Schü­ler in den USA hat ge­schafft, was vie­le Me­di­en sei­nes Lan­des bis­her nicht ge­schafft ha­ben: Er führ­te ein Ex­klu­siv­in­ter­view mit Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Ja­mes Mat­tis. Den Er­folg hat­te der Ju­gend­li­che Ted­dy Fi­scher ei­ner Pan­ne in der Re­gie­rung zu ver­dan­ken – die Han­dy­num­mer war auf ei­nem in der Pres­se ver­öf­fent­lich­ten Fo­to zu se­hen ge­we­sen. Die „Wa­shing­ton Post“hat­te im Mai ein Bild von Prä­si­dent Do­nald Trump und des­sen Leib­wäch­ter Keith Schil­ler ver­öf­fent­licht, auf dem der Bo­dy­guard ei­nen Sta­pel Pa­pie­re trug. Dar­auf kleb­te ein gel­ber No­tiz­zet­tel mit Mat­tis’ Na­men und ei­ner Te­le­fon­num­mer. Die Zei­tung ent­fern­te das Fo­to rasch wie­der, nach­dem die Pan­ne auf­ge­fal­len war. Doch Fi­scher hat­te die Num­mer be­reits no­tiert. Er ha­be die Num­mer an­ge­ru­fen, da er ha­be her­aus­fin­den wol­len, ob es sich tat­säch­lich um die Num­mer des Pen­ta­gon­chefs han­del­te oder bloß um „ei­ne Art Witz“, sag­te der Schü­ler aus dem West­küs­ten­staat Wa­shing­ton. Als nie­mand ant­wor­te­te, schick­te er ei­ne Text­nach­richt mit ei­ner In­ter­viewan­fra­ge. Zu sei­ner Über­ra­schung rief Mat­tis zu­rück und ver­ein­bar­te ein Te­le­fon­in­ter­view. Die­ses In­ter­view dau­er­te dann 45 Mi­nu­ten und dreh­te sich um ak­tu­el­le po­li­ti­sche eben­so wie his­to­ri­sche The­men. Das Ge­spräch wur­de in der Schü­ler­zei­tung der Mer­cer Is­land High School ver­öf­fent­licht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.